Ayondo Banner

DAX-Ausblick: Fahrplan für die kommenden Tage

Gepostet von am 20 Sep, 2015 in DAX | Keine Kommentare

DAX-Ausblick: Fahrplan für die kommenden Tage

Der DAX fällt stark. Anleger sind vor der Wucht des Abverkaufs erschrocken und haben Sorge, dass ihre Gewinne dahinschmelzen. Zu Recht, muss man sagen, denn die Aussichten sind keinesfalls rosig. Die Stimmung am Markt ist panisch und das ist keine Grundlage für gute Börengeschäfte. Anleger werden nun eilig versuchen, sich aus dem Markt zu verabschieden. Tiefere Kurse sind daher sehr wahrscheinlich. Wer kann, der verkauft, solange er noch noch die Gelegenheit dafür hat.

Letzte Woche hat es der DAX den Anlegern recht schwergemacht. Noch zu Wochenbeginn drängte der Index nach Norden und gab den optimistischeren Anlegern zunächst Recht. Diese vordergründige Sicherheit steigender Kurse hielt jedoch nicht lange. Mit der Entscheidung der FED, sich nicht zu entscheiden, wurde hart auf die Bremse getreten. So geht es weiter.

DAX, Tageschart, Stand 9.916 Punkte

dax-chart-20092015

Der DAX hat die Marke bei 10.000 Punkten klar und deutlich aufgegeben. Das hat eine Signalwirkung an die Marktteilnehmer. Diese müssen nun handeln und werden das auch tun. Es ist ein Fehler, sich vor den Gegebenheiten zu verschließen. Leider passiert das den Privatanlegern sehr oft, weil sie sich an ihre Aktien klammern.

Die große rote Tageskerze vom Freitag spricht eine eindeutige Sprache. Verkaufsprogramme haben begonnen zu arbeiten und werden nicht so schnell mit ihrer Arbeit aufhören. Der DAX steuert zwei wichtige Ziele an.

Das erste Ziel lautet 9650 Punkte. Dieses Ziel wurde bereits in der Analyse „DAX-Ausblick: Ein 700 Punkte Kursrutsch steht aus” kommuniziert und ist Teil einer 700 Punkte andauernden Bewegung. Sobald dieser Bereich erreicht ist, wird es kurzfristig zu einer Beruhigung kommen. Anleger werden annehmen, der Abverkauf sei beendet und werden sich wieder an den Aktienmarkt wagen. Diese Nachfrage wird die Kurse etwas ansteigen lassen.

Der kurzzeitige Anstieg wird unter 10.000 Punkten beendet werden und erneut wird der DAX in schwere Turbulenzen geraten. Diesmal lautet das Ziel 9.340 Punkte, wie im Chartbild als zweites Ziel angegeben.

Die Marktteilnehmer werden unbedingt wissen wollen, ob das letzte Tief belastbar ist. Ein Test ist daher unvermeidlich. Anleger sollten in der kommenden Zeit mit sinkenden Kursen rechen.

Gerne informieren wir Sie durch unseren Newsletter (hier) über neue Einschätzungen zum DAX.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This