Ayondo Banner

Börse: Glauben Sie der FED kein Wort

Gepostet von am 18 Sep, 2015 in Börse | Keine Kommentare

Börse: Glauben Sie der FED kein Wort

Gestern Abend war es mal wieder soweit. Am Abend wartete die Anlegergemeinde gespannt auf den Ausgang der Sitzung der amerikanischen Zentralbank FED. Die Geldhüter hatten im Vorfeld viel Spannung aufgebaut und mit viel Rauch die Sinne der Investoren benebelt. Mit leeren Worten hatte man die Anleger auf eine Zinserhöhung vorbereitet, und diese hatten sich gerne leiten lassen. Gestern Abend hat die FED nichts von dem erfüllt, was sie versprochen hat. Wieder einmal.

Die versprochene Entscheidung sollte richtungsweisend sein. Nach vielen Jahren der Nullzinspolitik sollte eine neue Phase steigender Zinsen beginnen. So hatte es die FED den Märkten kommuniziert. Seit fast einem Jahr betete man die (gestrige) Sitzung im September herbei und ließ nicht aus, dass man bereit sei, die Leitzinsen zu erhöhen. Passiert ist wieder mal nichts.

Erneut hat die FED die Anleger an der Nase herumgeführt. Eigentlich wollte man ja die Zinsen erhöhen, so das Statement, aber da ist die US-Wirtschaft, die sich zwar gut entwickelt, aber eben nicht gut genug. Und da wäre der Konjunkturabschwung in China, der besorgniserregend ist und auch die amerikanische Konjunktur treffen könne. Und die Inflation, die entwickele sich nicht, wie man das erwartet habe. Eigentlich hatte man die Absicht gehabt, die Leitzinsen zu erhöhen, doch man hat es eben nicht getan. Unterschwellig will man auch keine Verantwortung übernehmen.

Wenn jemand eine Versprechung macht und diese nicht erfüllt, dann hat er meist gelogen. Zumindest hat er das Vertrauen der Marktteilnehmer verspielt, denn diese werden den Worthülsen in der Zukunft weniger Gehör schenken. Die FED spielt immer das gleiche Spiel. Sie macht den Anlegern in einer Weise Hoffnung und lässt diese dann ausklingen. Auch jetzt hat sie die eigenen Ankündigungen nicht in die Tat umgesetzt.

Aber auch die Marktteilnehmer bekommen ihr Fett weg, denn sie haben sich wieder einmal blenden lassen. Sie sollten bereits wissen, dass die FED selten zu dem steht, was sie ankündigt. Häufig sagt sie Dinge, die sie so nicht meint und sie findet immer einen Grund, warum beschlossene Dinge nicht umgesetzt werden. Das war in den letzten Jahren immer so und deshalb sollten die Anleger sich nicht überrascht geben. Wir hatten in dem Artikel „DAX: Zinsentscheidung wird Enttäuschung bringen“ über die hoffnungslosen Bemühungen der amerikanischen Zentralbank berichtet.

Die Marktteilnehmer können für die Zukunft lernen und den Worten der FED keinen Glauben mehr schenken.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This