Ayondo Banner

Zeitpunkt für den Immobilienkauf ist ungünstig

Gepostet von am 11 Sep, 2015 in Immobilien | Keine Kommentare

Zeitpunkt für den Immobilienkauf ist ungünstig

In den letzten Jahren erlebt die Nachfrage nach Immobilen auch in Deutschland einen regelrechten Boom. Zum einen ist viel Fluchtgeld aus anderen Krisenstaaten nach Deutschland geflossen. Menschen haben mit ihren Ersparnissen Häuser und Wohnungen gekauft. Gleichzeitig locken die immer noch günstigen Zinsen. Banken werden nicht müde, den Menschen zu erzählen, dass der Zeitpunkt zum Immobilienkauf günstig ist. Das stimmt jedoch so nicht.

Es vergeht kein Tag, ohne dass im Familien- oder im Kollegenkreis jemand sein Interesse für den Erwerb von Immobilien äußert. Überall wird der potentielle Käufer von Häusern und Wohnungen mit der Werbung der Banken konfrontiert, welche ihre Immobilienkredite unter die Leute bringen wollen. Deren Argumentation ist immer gleich und eine reine Werbebotschaft. Leider blickt die Mehrheit der Interessenten nicht hinter die Fassade.

Wenn Finanzierer die potentiellen Käufer ansprechen, dann immer auf die gleiche Weise. Die Zinsen seien historisch niedrig und der Zeitpunkt deshalb für den Immobilienkauf günstig. Kein Wort wird über die Preise der Häuser und Wohnungen verloren. Dabei geht es doch genau darum.

Jeder Mensch sollte nur dann etwas kaufen, wenn das Produkt, die Dienstleistung, die Immobilie einem Preis entspricht, den man für angemessen hält. Niemand sollte sich Eigentum kaufen, weil er die monatlichen Raten stemmen kann und dabei einen überhöhten Kaufpreis außer Acht lassen. Das wäre ein Fehler. Leider findet sich diese Vorgehensweise in den letzten Jahren immer wieder. Menschen lassen sich von der Werbebotschaft und den Hochglanzbroschüren blenden.

Wenn etwas zu teuer ist, und das sind die Immobilien in den bekannten Städten in Deutschland, dann sollte der Interessent von einer Kaufentscheidung Abstand nehmen. Das ist logisch und naheliegend. Bei der Immobilie setzt meist das logische Denken aus, und der potentielle Käufer gibt sich den Träumereien hin (daher auch die Bezeichnung Traumhaus).

Es gibt ein unsichtbares Gleichgewicht zwischen den Immobilienpreisen und dem Zinsniveau. Wenn die Zinsen niedrig sind, dann sind die Immobilienpreise hoch. Sind die Zinsen hoch, dann sinken die Preise für Immobilien. Diese Balance wird immer aufrechterhalten. Es braucht also keine Eile, so wie es der Immobilienfinanzierer an den Tag legt. Lassen Sie sich Zeit mit der Entscheidung, denn die Immobilienpreise sind keinesfalls günstig.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This