Ayondo Banner

DAX-Crash: Jetzt Gegenbewegung oder tiefer Fall?

Gepostet von am 24 Aug, 2015 in DAX | Keine Kommentare

DAX-Crash: Jetzt Gegenbewegung oder tiefer Fall?

Die Anleger sind außer sich, denn der DAX fällt um knapp 5 %. Eine Kerze in einem einzigen 5-Minuten-Chart umschließt manchmal 100 Punkte. Das ist Wahnsinn. Niemand schien einen DAX unter 10.000 Punkten für möglich zu halten, passiert ist es trotzdem. An der Börse ist eben alles möglich. Eine unnatürlich lange Übertreibungsphase wurde genauso gesehen, wie der aktuelle gnadenlose Abverkauf. Mit der Kurslücke am heutigen Tag eröffnet sich neues Potential nach Süden. Anleger sollten vorsichtig sein.

Der DAX begann am Morgen schon im Bereich bei 9800 Punkten. Chinas Börsen waren tief im Minus. Damit war die wichtige Marke bei 10.000 Punkten bereits gerissen. Die Signallage änderte sich auf Abverkauf, da der Verkaufswille der Anleger nicht enden wollte. Im Tagesverlauf kann sich der DAX vom Tagestief lösen und die Anleger fragen sich, ob der Abverkauf ein Ende hat oder nicht.

DAX, Tageschart, Stand 9.648 Punkte

dax-chart-24082015

Richtungsweisend ist der Bruch der Unterstützungslinie bei 10.000 Punkten. Für die Aufrechterhaltung der Interpretation einer ausgedehnten Korrekturbewegung des DAX wäre die Verteidigung diese Marke wichtig gewesen. Jetzt ist sie Geschichte. Der DAX befindet sich in einer Abwärtsbewegung.

Der DAX ist auf dem Weg unter 9.000 Punkte. Das genaue Kursziel lautet 8600 Punkte. Er wird diesen Zielbereich erreichen, solange der Index unter 10.000 Punkten notiert. Für viele Marktteilnehmer ist am heutigen Tag ein neuer Richtungsentscheid passiert, denn der Index befindet sich nicht mehr in der Korrektur der vorherigen Aufwärtsbewegung. Viele Investoren werden nun jede Form des Rücklaufs nutzen, um sich von ihren Anteilen zu trennen.

Der DAX hat nun zwei mögliche Wege das benannte Kursziel zu erreichen. Wenn der Preisbereich bei 9400 Punkten Halt bieten kann, dann folgt eine kurze Phase der Erholung. Sie wird den DAX in den Bereich 9.900 – 10.000 Punkte führen. Für die Fortführung der Abwärtsbewegung darf aber die 10.000 Punkte Marke nicht zurückerobert werden.

Die zweite Variante ist wie folgt: Anleger geben direkt den Bereich bei 9.400 Punkten auf und lassen den DAX einfach weiter dahinsiechen. Der Index fällt dann weiter und erreicht das Kursziel bei 8600 Punkten.

Eine Gegenbewegung nach Norden würde den Kursrutsch nur unterbrechen, sie würde ihn aber nicht verhindern können. Anleger sollten weiter Vorsicht walten lassen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This