Ayondo Banner

DAX-Ausblick: Wie geht es jetzt weiter?

Gepostet von am 23 Aug, 2015 in DAX | Keine Kommentare

DAX-Ausblick: Wie geht es jetzt weiter?

Die Börsen stürzen ab. Es lohnt sich jetzt auch nicht mehr, die Lage anders zu beschreiben. Die Anleger haben die Flucht ergriffen und kehren dem Aktienmarkt den Rücken. Der Abverkauf im DAX ist dabei in vollem Gange und hat nun ein wichtiges Korrekturziel erreicht. Für viele Investoren sollte die 10.000 Punkte Marke jetzt Halt bieten. Es wird auf eine kräftige Gegenbewegung spekuliert. Wird sie kommen oder nicht, ist eine oft anzutreffende Frage. Und was viel wichtiger ist, was passiert dann?

Wenn Anleger inmitten eines Abverkaufs stehen, dann verlieren sie schnell die Orientierung. Der Kurssturz hat einfach zu viele überrascht. Diejenigen, die nicht rechtzeitig aus ihren Positionen ausgestiegen sind, beklagen nun Verluste. Zudem hoffen sie nun auf ein baldiges Ende des Verkaufsdrucks. Nach der ersten Reaktion bekommt diese Gruppe noch einmal die Gelegenheit, ihre Positionen aufzulösen. Der Ausblick:

DAX, Tageschart, Stand 10.124 Punkte

dax-chart-23082015

Ausgehend von der wichtigen Linie bei 11.620 Punkten fiel der DAX wie ein Strich. Im Abendhandel vom Freitag hat der Index auch schon die horizontale Unterstützungslinie bei 10.000 Punkten erreicht und kurzzeitig unterschritten. Damit ist das erste Ziel für die angekündigte Abwärtsbewegung abgeschlossen.

Für die Anleger steht nun eine kräftige Erholung im Raum. Diese ist auch wahrscheinlich, denn an der Unterstützungslinie bei 10.000 Punkten kommen viele positiv eingestellte Marktteilnehmer zusammen. Diejenigen, die von einer Korrektur ausgegangen waren, und ihre Aktien zuvor verkauft hatten, sehen an dieser Marke eine gute Gelegenheit zum Wiedereinstieg. Diejenigen, die nachkaufen wollen, sind ebenfalls aktiv, da ihnen das Niveau gute Chancen verspricht. Aber auch Neueinsteiger sehen auf diesem Niveau ihre Gelegenheit gekommen. Für sie ist das die Möglichkeit, in den Aktienmarkt zu kommen. Sie wollen einsteigen und da scheint der Zeitpunkt günstig.

Im ersten Anlauf ist ein Abprall des DAX sehr wahrscheinlich. Einfach, weil zu viel Käufer mit dieser Reaktion rechnen. Es kommt zu einer selbsterfüllenden Prophezeiung. Es sollte daher nicht wundern, wenn der DAX in ganz kurzer Zeit nun mehrere hundert Punkte gewinnt. Diese Gegenbewegung sollte spätestens bei 10.800 Punkten (möglicherweise schon bei 10.600 Punkten) enden.

Der Markt wird unbedingt wissen wollen, wie belastbar die Marke von 10.000 Punkten ist. Aus diesem Grund wird noch dieser Bereich einmal angelaufen werden. Erst dann wird sich zeigen, ob sich der DAX stabilisieren kann oder ob der Abverkauf weitergehen wird.

Für die nächste Woche sind nun steigende Kurse allererste Wahl, solange die obengenannte Marke verteidigt werden kann.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This