Ayondo Banner

DAX: Irrtum der Anleger endet in Verlusten

Gepostet von am 19 Aug, 2015 in DAX | Keine Kommentare

DAX: Irrtum der Anleger endet in Verlusten

Der DAX ist schon wieder in großer Bedrängnis. Der Verkaufsdruck ebbt einfach nicht ab, obwohl schon letzte Woche die Kursverluste dominiert haben. Immer wieder drücken neue Verkaufswellen die Kurse nach unten. Anleger warten auf die Gegenbewegung, warten auf eine Besserung der Lage. Und der DAX fällt immer tiefer. Manche Anleger glauben, dass das Schlimmste bald vorüber ist. Diese Annahme ist falsch und sie kostet Geld.

Auch beim optimistischsten Investor müsste jetzt das Grübeln beginnen. Wenn das Potential am Aktienmarkt vorhanden ist, warum reißen sich die Käufer nicht um die billiger gewordenen Aktien? Wer solch einen Fakt verharmlost, der geht große Risiken ein. Diese Denkweise ignoriert die Möglichkeit, dass der Bullenmarkt vorüber sein könnte.

Der Anleger muss sich an der Börse für eine Richtung entscheiden. Er kann in steigende oder in fallende Kurse investieren. Egal, wie sicher sich der Käufer (oder Verkäufer) bei seiner Entscheidung ist, die Kurse können sich jederzeit auch anders entwickeln. Diese Haltung bewahrt den Marktteilnehmer davor, einen Irrtum zu begehen, wenn seine Einschätzung nicht zutreffend ist.

Aktuell ist das anders. Viele Anleger wollen die fallenden Kurse nicht wahrhaben. Sie glauben noch immer an das Positive. Dabei hat der DAX bereits über 12.000 Punkte notiert und fiel dann zurück. Dann waren sich die positiv eingestellten Anleger einig, dass es bald wieder rauf gehen würde und der DAX fällt jetzt auch noch unter 11.000 Punkte. Gehen jetzt die Warnlampen endlich an?

An der Börse kann das Festhalten an den eigenen Aktien ein Fehler sein. Besonders dann, wenn diese in den Verlustbereich rutschen und der Verlust mit jedem DAX-Punkt größer wird. Oftmals wird dann noch bei fallenden Kursen nachgekauft, um den Einstiegskurs zu verbilligen. Das Resultat ist allzu bekannt: Der Anleger verliert nun bei sinkenden Kursen doppelt, da er mehr Stücke im Depot hat.

Der DAX kann sich noch nicht fangen. Während noch immer einige Investoren von der alternativlosen Aktie reden, sieht die Realität ganz anders aus. Aktien werden reihenweise aus den Depots auf den Markt geschmissen. Jeder noch so geringe Preis ist den Verkäufern recht. Hauptsache, man ist raus aus dem Markt. Wer in solch einer Situation zögert, der bezahlt diese Haltung mit Verlusten.

Auch jetzt scheint das Schlimmste noch nicht vom Tisch zu sein. Wie in der Analyse „DAX: Steigende Kurse sind endgültig vom Tisch“ schon angekündigt, befindet sich der DAX auf dem Weg zu 10.050 Punkten. Anbei der Ausschnitt aus der ursprünglichen Analyse.

dax-02052015

Es ist ein Irrtum zu glauben, die Kurse seien genug gefallen bzw. könnten nicht tiefer sinken. Anleger sollten sich dieser wichtigen Sache bewusst sein.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S. Probieren Sie Tradingsignale

Leave a Reply

Share This