Ayondo Banner

Heidelberger Druck: Das sieht jetzt positiv aus

Gepostet von am 16 Aug, 2015 in Chartanalyse | Keine Kommentare

Heidelberger Druck: Das sieht jetzt positiv aus

Die Aktie der Heidelberger Druckmaschinen ist etwas für nervenstarke Investoren. Der Aktienkurs macht es den Anlegern auch nicht einfach. Immer wieder werden Richtungen angetäuscht und Trendlinien gebrochen, um dann ganz anders darauf zu reagieren. Obwohl noch vor kurzem die Aussichten auf fallende Kurse gestanden haben, hat sich das Blatt gerade gewendet. Mit der Rückeroberung eines wichtigen Aufwärtstrends sieht das Chartbild nun wieder positiv aus.

Im größeren Bild betrachtet verläuft die Kursentwicklung bei Heidelberger Druck seitwärts. Die Aktie notiert unter Schwankungen auf dem Niveau von 2013. Es geht also nicht vorwärts. Anleger sind den zwischenzeitlichen Kursausschlägen ausgeliefert und müssen diese aushalten. Auch jetzt sind die Aussichten gar nicht sicher, sie sind nur besser als noch vor wenigen Wochen.

Heidelberger Druck, Tageschart, Stand 2,28 Euro

heidelberger-druck-16082015

Im obigen Chartbild ist die stabilisierende Wirkung des Kursbereichs bei 2 Euro gut zu erkennen. Mehrere Male schon konnten Kursverluste in diesem Bereich aufgefangen werden. Auch diesmal ist den Käufern diese Verteidigung gelungen und sogleich folgte ein kleiner Anstieg, der den Aktienkurs in eine deutlich bessere Lage gehievt hat.

Mit einer kleinen Kursrally ist der Aktienkurs nun über die Widerstandslinie bei 2,20 Euro angestiegen. Gleichzeitig wurde auch die steigende Trendlinie (in Grün) wieder zurückerobert. Beides spricht für ernste Absichten der Käufer. Außerdem konnte ein neues Verlaufstief vermieden werden (unter 1,75 Euro). Auch das ist positiv.

Anleger fassen jetzt Mut. Die Aktie soll sich endlich aus der Lethargie befreien, so der Gedanke der Aktionäre. Man wünscht sich einen stetig steigenden Kursverlauf und der Anfang soll jetzt gemacht sein. Die Aktie hat sich in eine gute Ausgangslage manövriert und die Chancen für einen weiteren Anstieg stehen zunächst gut.

Nach einer kurzen Ruhephase sollte der zweite Schub beginnen und den Aktienkurs weiter nach Norden drängen lassen. Solange das Kursniveau bei 2,20 Euro nicht unterboten wird, lauten die nächsten Kursziele zunächst 2,60 Euro und später 2,80 Euro.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

 

Leave a Reply

Share This