Ayondo Banner

DAX-Ausblick: Potential für fallende Kurse

Gepostet von am 26 Jul, 2015 in DAX | Keine Kommentare

DAX-Ausblick: Potential für fallende Kurse

Der DAX hat eine schwere Woche hinter sich. Fast drei Prozent hat er verloren. Leblos und kraftlos sank der Index dahin und viele Anleger fragten sich, wo denn die Euphorie geblieben ist, die man zuvor vom DAX gewohnt war. Die Berichtssaison hat den Anlegern nämlich die Stimmung verdorben. Sie realisieren gerade, dass die Aktienkurse zu ambitioniert sind und die Unternehmensgewinne diese nicht rechtfertigen. Daher sollte sich der DAX auch in der kommenden Woche nach Süden orientieren.

Selten waren die Markteilnehmer so zurückhaltend wie diese Woche. Jeder Kursrutsch im DAX wurde mit einer neuen Welle an fallenden Notierungen abgelöst. Käufer hielten sich zurück, während Verkäufer ihr Geld ins Trockene brachten. Sie nahmen Gewinne mit. Der zunehmende Verkaufsdruck sollte die Börsianer zur Vorsicht mahnen. Vielleicht ist es Zeit, sich aus dem Markt zu verabschieden.

DAX, Tageschart, Stand 11.347 Punkte

dax-26072015

Unter der Woche haben wir in einem Beitrag „DAX: Das Ende der jahrelangen Aktienhausse?“ die Frage gestellt, ob die Börsenparty gerade ihr Ende findet. Die Schwäche im Markt, gepaart mit den überhohen Erwartungen macht keine Hoffnung auf eine Besserung der jetzigen Situation. Der DAX nutzt seine Chancen für steigende Kurse nicht mehr. Dies sollten Anleger nicht übersehen.

Das obige Chartbild fügt sich an unsere DAX-Analyse aus der letzten Woche an. Unter der horizontalen Linie bei 11.620 Punkten sollte der DAX bis 11.400 fallen. Dieser Kursbereich wurde am Freitag Nachmittag erreicht. Im Abendhandel ist der Index dann auch noch bis 11.300 Punkte gefallen.

Zu Beginn der nächsten Woche sollte der DAX in der Nähe der fallenden oberen Begrenzungslinie eröffnen. Auf dem Niveau bei 11.200 – 11.300 Punkten sollten mutige Anleger zum Kauf bereit sein. Man wird annehmen, dass der DAX schon weit gefallen ist und nun steigen müsste. Dieser Mut wird fürs Erste belohnt werden. Käufer werden sich in ihrer Haltung bestätigt sehen und sich für ihren Aktienerwerb selbst loben.

Der kurzfristige Anstieg wird dann unter der eingangs erwähnten horizontalen Linie bei 11.620 Punkten abgebrochen werden. Vermutlich werden weiter gemeldete Quartalszahlen die Sorge der Anleger bestätigen, dass die Aktienkurse einfach zu weit gelaufen sind. Das Potential für fallende Kurse ist da.

Die nächste Verkaufsbewegung wird den DAX stramm nach Süden führen. Das Kursziel für diesen Rutsch ist dann der Bereich bei 11.000 Punkten. Nur ein Anstieg über 11.800 Punkten kann diese fallende Bewegung verhindern. Auch kommende Woche sollten Anleger daher mit fallenden Kursen rechnen.

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein (hier) und wir informieren Sie über neue DAX-Wochenanalysen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This