Ayondo Banner

Barrick Gold: Eine Entscheidung steht bevor

Gepostet von am 15 Jul, 2015 in Chartanalyse | Keine Kommentare

Barrick Gold: Eine Entscheidung steht bevor

Die Aktie von Barrick Gold ist schwer unter die Räder gekommen. Manche sprechen auch von einer Riesenenttäuschung. Anleger fragen sich jetzt, wieso die Aktie all seine vorherigen Gewinne wieder hergegeben hat. Immer wenn die Aktionäre dachten, dass es nicht tiefer ginge, bewies der Aktienkurs das Gegenteil. Jetzt herrschen Angst und Sorge unter den Investoren. Der Aktienkurs ist nun an eine wichtige Stelle angelangt und es wird eine Entscheidung fallen müssen.

In der letzten Analyse zu diesem Wert „Barrick Gold: Das hätte nicht passieren sollen“ wurde rechtzeitig auf den Bruch einer wichtigen Trendlinie hingewiesen, welche fallende Kurse zur Folge haben sollte. Der Aktienkurs erreiche dann nicht nur das vorgegebene Ziel, sondern fiel regelrecht in sich zusammen. Wie geht es jetzt weiter?

Barrick Gold, Tageschart, Stand 9,05 Euro

barrick-gold-15072015

Das Kursziel aus der oben erwähnten Analyse lautete 10,60 Euro. Dieses Ziel wurde zügig erreicht. Mit dem Unterschreiten dieser Marke sende die Aktie erneut Schwächesignale. Anleger trennten sich daher fortlaufend von diesem Wert. Der Verkaufsdruck blieb bestehen. Gleichzeitig wollten sich kaum Käufer finden, die in solch einem Umfeld, Barrick Gold Aktien kaufen wollten. Die Nachfrageseite blieb still.

Der Aktienkurs ist jetzt an einer wichtigen horizontalen Unterstützungslinie angekommen. Diese verläuft bei 8,80 Euro. Gleichzeitig drückt die fallende Trendlinie und verhindert jede Form der Gegenbewegung. Immer weiter rückt der Aktienkurs damit an die Spitze dieser Konstellation vor. Eine Entscheidung wird jetzt fallen.

Zunächst ist von einer Verteidigung der Marke um 8,80 Euro auszugehen. Wartende Käufer werden mutig Aktien kaufen und damit eine Einstiegsgelegenheit nutzen wollen. Sie sehen sich im Vorteil, da das Chance-Risiko-Verhältnis an dieser Stelle für die Käufer spricht. Dieser erste Kaufimpuls sollte den Abverkauf in diesem Bereich stoppen.

Gleichzeitig sind die Anleger in Sorge. Diejenigen, die investiert sind, wollen ihre Aktien schnell verkaufen, bevor sie weiter in die Verlustzone rutschen. Neue Investoren werden erst an einen nachhaltigen Anstieg glauben, wenn die fallende Trendlinie überwunden ist. Unsicherheit wird dominieren. Der Ausbruch in eine der möglichen Richtungen wird die zukünftige Richtung für diese Aktie vorgeben.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Aus anderen Finanzblogs – KW29/2015 u.a. mit MorphoSys, Nokia, Barrick Gold, GoldCorp, VW, Griechenland | Kapitalmarktexperten.de - […] Aktien des weltgrößten Goldproduzenten Barrick Gold haben sich in den letzten Wochen kräftig verbilligt und inzwischen herrscht Sorge bei…

Leave a Reply

Share This