Ayondo Banner

DAX: Ausblick für die kommende Woche (KW22)

Gepostet von am 25 Mai, 2015 in DAX | Keine Kommentare

DAX: Ausblick für die kommende Woche (KW22)

Der DAX konnte sich in der vergangenen Woche eindrucksvoll aus seinem Abwärtstrend befreien. Mit einer starken Kurslücke waren alle Zweifel bezüglich einer direkten Fortführung einer Korrektur aus dem Weg geräumt. Fast schon überstürzt machte sich der DAX auf den Weg nach Norden. Mit dieser unerwarteten Wendung hatte kaum jemand gerechnet. Anleger fragen sich nun, ob der begonnene Anstieg weitergeführt wird. Wahrscheinlich ist jedoch ein Rücklauf auf den bisherigen Anstieg.

Einen großen Anteil an der überraschenden Stärke des DAX hatte wieder einmal die EZB. Diese verlautbarte, dass sie noch tiefer in ihre Geldbörse greifen wird und für noch höhere Volumen Staatsanleihen kaufen möchte. Das freute die Anleger, denn man hofft, dass das neue Geld wieder einmal den Weg an die Börse finden wird. Nach dem ersten Freudensprung blieben Anschlusskäufe jedoch aus.

DAX, Stundenchart, Stand 11.815 Punkte

dax-chart-25052015

Die ursprüngliche Annahme erwartete einen DAX-Verlauf unterhalb der dicken fallenden Trendlinie. Solange diese Bedingung erfüllt war, sollte der DAX weiter nach Süden tendieren und seine Korrekturbewegung fortsetzen. Das Kursziel war mit der grünen vertikalen Linie markiert und mit 11.000 Punkten angegeben worden.

Tiefer als 11.218 Punkte ging der DAX jedoch nicht. Im Bereich von 11.400 Punkte kam es zu deutlichen Käufen, die den Bruch der abwärtsgerichteten Trendlinie zur Folge hatte. Im Laufe der letzten Jahre kam es immer wieder vor, dass die Zentralbanken an wichtigen Kursmarken (oder bei Gefahr eines Stimmungsumschwungs) einen unerwarteten Kommentar in den Markt gaben. Dieser führte dann zu plötzlich steigenden Kursen, die viele Marktteilnehmer auf dem falschen Fuß erwischte. So auch jetzt.

Mit den bestehenden Chartdaten lässt sich bereits ein steigender Trendkanal einzeichnen, der nun folgende Interpretation zulässt: Innerhalb des Trendkanals wird sich der DAX mal an der oberen Begrenzung und dann wieder an der unteren orientieren. Im Moment kommt der Index im Kursbereich bei ca. 11.850 – 11.900 Punkten nicht weiter. Dort verläuft die obere Begrenzungslinie.

Für die kommende Woche ist jetzt eine Annäherung an die untere Begrenzungslinie des neuen Trendkanals wahrscheinlich. Diese verläuft, je nachdem wie lange die Kursbewegung benötigen wird, im Bereich bei ca. 11.620 Punkten. Dies ist gleichzeitig eine Unterstützungszone aus dem Tageschart.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This