Ayondo Banner

DAX: Anleger hoffen vergebens auf die FED

Gepostet von am 20 Mai, 2015 in DAX | Keine Kommentare

DAX: Anleger hoffen vergebens auf die FED

Am heutigen Handelstag blieb eine Korrektur auf den fulminanten Anstieg der letzten Tage erneut aus. Obwohl der DAX mehrere Male unter 11.800 Punkten gerutscht ist, konnte sich keine Abwärtsbewegung durchsetzen. Verkäufer haben einfach keine Chance, sich gegen das billige Geld der Zentralbanken durchzusetzen. Dieses verursacht Kaufdruck und schiebt die Kurse. Zudem hoffen die Anleger, zumindest verbal, auf weiterhin niedrige Zinsen. Ob diese Vorfreude erfüllt wird?

Am heutigen Tag freuen sich die Anleger auf das zu veröffentlichende FED-Protokoll. Sie wollen neue Hinweise auf eine Fortführung der Niedrigzinsphase in den USA erhalten. Dabei wird auch dieses Protokoll genauso wenig Aussagekraft haben, wie all die anderen zuvor. Die FED wird sich nicht in die Karten schauen lassen.

Den Marktteilnehmern gesteht man jedoch eine gewisse Vorfreude zu. Sie würden in positiver Hoffnung, schon mal Aktien kaufen, damit man bei einem weiteren Anstieg mit von der Partie ist. Es könnte aber auch einfach sein, dass sich der Aktienmarkt der Kaufwut der Käufer nicht erwehren kann.

Eine Kombination aus Aktienrückkaufprogrammen in Milliardenhöhe und der endlosen Liquiditätszufuhr der EZB lässt die Kurse wie von selbst ansteigen. Auch die Privatanleger sind eifrig dabei, mit Kredit Aktien zu erwerben. Wie man es dreht und wendet, die Aktienkurse steigen, weil zu viel Geld vorhanden ist.

Verlierer sind die Verkäufer, die solche Kursbewegungen für nicht normal halten. Zu Recht muss man sagen, da ein Anstieg ohne eine Korrektur einfach nicht dem üblichen Börsenverlauf entspricht. Immer wieder werden die Verkäufer für ihre vorsorgliche Handlung Gewinne rechtzeitig zu sichern bestraft, denn der Markt steigt weiter. Auch diejenigen die auf fallende Kurse setzen wollen, können keinen Stich setzen.

Im Normalfall fehlt noch ein Rücklauf bis in den Bereich 11.700/11.650 Punkten. Dies wäre im Rahmen eines Rücklaufs an die Ausbruchsstelle sinnvoll. Für heute konnte diese Bewegung nicht begonnen werden. Vielleicht ist der morgige Tag für die Verkäufer etwas positiver.

All die Käufer am heutigen Tag werden sich morgen vielleicht überrascht zeigen und ihre Wertpapiere wieder verkaufen. Die Hoffnung, etwas Wichtiges in den FED-Protokollen herauszulesen, ist nämlich unbegründet.

 

Mut freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This