Ayondo Banner

Medigene Aktie: Unterstützung in Sichtweite

Gepostet von am 7 Mai, 2015 in Chartanalyse | Keine Kommentare

Medigene Aktie: Unterstützung in Sichtweite

Die Aktie von Medigene verliert heute erneut deutlich. In der gestrigen Analyse „Medigene Aktie: Noch Platz nach unten“ wurde auf die Zielzone bei 9,31 Euro hingewiesen. Das Kursziel ist erreicht und sogar unterboten worden. Der Verkaufsdruck ist weiter hoch. Anleger fragen sich jetzt, wo der Abverkauf endlich haltmachen wird. Im Chartbild lässt sich eine Unterstützungszone herausarbeiten. Ob diese jedoch dem Druck standhalten wird, steht auf einem anderen Papier.

Viele Anlegerträume platzen in diesen Tagen, auch die von Medigene Aktionären. Man hatte gehofft, mit diesem Investment das schnelle Geld zu machen. Man wollte an dem ursprünglichen steilen Anstieg teilhaben und nun kam alles ganz anders. Der Anleger ist somit mit seiner Situation nicht allein. Die Börse ist auch nicht einfach.

Medigene, Stundenchart, Stand 8,98 Euro

medigene-07052015

In der letzten Analyse hieß es:

Auch jetzt versucht sich der Aktienkurs zu stabilisieren. Ob dieses Vorhaben gelingt, ist zu bezweifeln. Unter 11 Euro ist nämlich noch ein Rutsch zu favorisieren. Das Kursziel bei 9,31 Euro (aus der vorherigen Analyse) hat Bestand und sollte auch erreicht werden.

Nun ist der Aktienkurs unter diese Unterstützungszone gefallen. Auffallend ist dabei, dass die Aktie seinem Fall in Form einer Treppenstruktur treu bleibt. Auch jetzt wurde im Abverkauf kurz pausiert, um dann noch tiefer zu fallen.

Nun ist natürlich die Angst groß, dass jetzt der große Absturz kommt. Dabei läuft der Absturz schon seit vielen Tagen, nur die Investoren merken erst mal noch nichts davon. Man braucht nur zu sehen, wie weit sich der Aktienkurs von seinem Hoch bei 14,50 Euro entfernt hat. Anleger hoffen, dass der morgige Handelstag besser wird, und werden enttäuscht.

Für den Moment zeigt sich die nächste Unterstützungszone bei 8,42 Euro. Sie ist gleichzeitig ein signifikantes Tief aus dem März 2015. An dieser Marke sollte die Aktie zumindest in eine Gegenbewegung münden. Unter der besagten Unterstützungslinie wird es schmerzhaft. Anleger können nur die Daumen drücken, dass diese hält.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This