Ayondo Banner

K+S Aktie: Jetzt kräftigen Abverkauf einplanen

Gepostet von am 16 Apr, 2015 in Chartanalyse | Keine Kommentare

K+S Aktie: Jetzt kräftigen Abverkauf einplanen

Der Aktienkurs von K+S hat den Anlegern eine schöne Phase steigender Kurse beschert. Der jetzt laufende Anstieg überzeugt jedoch nicht, da die Aktie noch vor dem letzten Hoch die Aufwärtsbewegung abgebrochen hat. Dies ist kein Vertrauensbeweis für die Investoren, dass der bisherige Trend fortgeführt wird. Anleger werden nun Gewinne mitnehmen wollen. Dieser Schritt wird Verkaufsdruck erzeugen. Ein schneller Abverkauf sollte jetzt eingeplant werden.

Der Gesamtmarkt ist deutlich überhitzt. Da werden Gewinnmitnahmen auch bei der K+S Aktie nicht haltmachen. Die Besonderheit eines Abverkaufs liegt in dem überraschenden Effekt für die Anleger. Zu wenige Käufer (weil schon investiert) treffen auf eine große Menge an Aktien, die sie nicht aufnehmen können. In der Folge führt das zu sinkenden Kursen, manchmal sogar sehr deutlich.

K+S Aktie, Tageschart, Stand 32,03 Euro

k+s-16042015

In dem obigen Chartbild ist der starke Anstieg des Aktienkurses von K+S zu erkennen. Allein in diesem Jahr konnte die Aktie um sagenhafte 50 % zulegen. Es ist daher naheliegend, dass sich irgendwann die Anleger Gedanken um Gewinnmitnahmen machen müssen. Diese Zeit könnte jetzt gekommen sein.

Die gestrige Tageskerze zeigt die Vorsicht der Käufer an. Das Tageshoch war zwar deutlich höher, konnte aber nicht bis zum Ende des Handelstages gehalten werden. Dieser Vorgang trat sogar ein, noch bevor der Kurs überhaupt das letzte Verlaufshoch bei 33,45 Euro getestet hat. Aktionäre scheinen nicht an die Fortführung des Anstiegs zu glauben.

Anleger könnten jetzt kalte Füße bekommen und sehr viele gleichzeitig ihre Anteile verkaufen. Das würde den Preis der Aktie deutlich drücken, da die Verkaufsmengen nicht aufgenommen werden würden. Ein Trendkanal lässt sich bereits einzeichnen und zeigt die Zielzone an, an die der Kurs rutschen sollte.

Ohne ein neues Hoch wird der Aktie tiefere Kurse nicht erspart bleiben. Mit mehreren großen, roten Tageskerzen sollte nun die Abwärtsbewegung angegangen werden. Das Kurziel ist zunächst bei 28,90 Euro anzusetzen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Kleine Presseschau vom 17. April 2015 | Die Börsenblogger - […] start-trading.de: K+S Aktie: Jetzt kräftigen Abverkauf einplanen […]

Leave a Reply

Share This