Ayondo Banner

DAX: Wieder eine Woche ohne Korrektur?

Gepostet von am 15 Mrz, 2015 in DAX | Keine Kommentare

DAX: Wieder eine Woche ohne Korrektur?

Anleger warten gespannt auf eine Korrektur am Aktienmarkt. Dabei signalisiert das Wort „warten“, dass etwas, wie z. B. die Bahn, bald eintreffen wird. Ganz anders der DAX. Dieser soll nun seit Wochen endlich auch mal den Rückwärtsgang einlegen und korrigieren. Nur schert sich der Börsenindex gar nicht darum. Solch ein Umstand macht die Anleger nervös. Je weiter der DAX ansteigt, umso höher die Fallhöhe, und davor haben nicht wenige Anleger Sorge. Gewinne möchte bekanntlich niemand hergeben.

Anleger freuen sich über die vielen Kurszuwächse bei ihren Aktien. Egal wohin man auf der Welt schaut, Aktien scheinen überall zu steigen. Ganz besonders stark ist der Anstieg im Deutschen Aktienindex DAX. Dieser profitiert besonders stark von dem laufenden EZB-Ankaufprogram, da das frei werdende Kapital direkt in die deutschen Aktien fließt. Nur kann kein Anstieg ewig andauern und das mahnt zur Vorsicht.

Viele Marktteilnehmer wollen nichts von einer Aktienblase 2015 hören. Für sie ist die Haussebewegung ein berechtigter Anstieg der Kurse, weil Aktien keine Alternative haben. Zudem fehlt diesen Marktteilnehmern die Euphorie am Markt, zumindest die der Privatanleger, und deshalb könne es keine Aktienblase sein. Es gibt jedoch den Fakt, dass der Aktienmarkt nun seit neun Wochen ansteigt. Dieser Anstieg ist steil und wird noch schneller. Solche Kursbewegungen deuten auf eine Überhitzung hin.

Damit ist zumindest kurzfristig klar, dass der Aktienmarkt einen überraschenden Knick hinlegen wird. Die Frage ist, wann dieser eintreffen wird. Eine Antwort lässt sich in Übertreibungsphasen schwer geben. Charttechnisch müsste die Korrektur schon seit Wochen eintreffen, doch der DAX widerlegt fast jede technische Analyse, die fallende Kurse prognostiziert. Das heißt jedoch nicht, dass die Korrektur nicht kommen wird.

Erfahrene Anleger wissen, dass eine Korrektur gesund ist. Das Warten auf eine Marktberuhigung ist daher sinnvoll, nur bisher war in den letzen Wochen nichts davon zu sehen. Gleichzeitig können Investoren in solchen Zeiten besonders schnell große Profite einfahren.

Damit zeigt sich das mentale Dilemma, das die Marktteilnehmer derzeit beschäftigt. Man möchte eigentlich ewig vom DAX-Anstieg profitieren, weiß jedoch, dass dies nicht realistisch ist. Der DAX wird die Investoren überraschen und unangekündigt in eine Korrektur münden. Das macht er immer, wenn er zuvor steil angestiegen ist. Nur eine Zeitansage macht der Index nicht und deshalb geht das Warten auf die Korrektur nun in die zehnte Woche.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This