Ayondo Banner

DAX-Rekord: Gewinnchancen nicht ignorieren

Gepostet von am 14 Mrz, 2015 in DAX | Keine Kommentare

DAX-Rekord: Gewinnchancen nicht ignorieren

Der DAX ist in einer Haussebewegung und beglückt seine Investoren mit deutlichen Profiten. In immer kürzen Zeiträumen gibt es immer schnellere Gewinne. Seit sechs Jahren steigt der Aktienmarkt unaufhörlich. Warnende Stimmen sind nicht weit, welche eine Übertreibung erkennen und vor einem Platzen der Aktienblase warnen. Dabei hat ein Gewinn an der Börse durchaus seine Daseinsberechtigung. Es ist völlig unerheblich, ob die Gewinne gerechtfertigt sind oder nicht. Anleger können sich über das Kursplus freuen.

Wenn Aktienkurse ansteigen, dann ist das zunächst eine gute Sache. Man sehe nur die Kursentwicklung der Volksaktie der Deutschen Telekom oder die Kursentwicklung von XING aus der zweiten Reihe. 50 % Kursplus in wenigen Monaten ist da die Regel. Dieses Plus ist ein Plus, auch wenn die Kritiker ein Haar in der Suppe finden mögen.

Bei einer Investition am Aktienmarkt geht es hauptsächlich darum, günstige Aktien zu kaufen und diese teuer zu verkaufen. Wenn jemand den Mut hatte, die Aktie der Deutschen Telekom bei 11 Euro (Oktober 2014) zu kaufen, der kann sich jetzt über einen Kurs von 17 Euro (März 2015) freuen. Das ist eine Superperformance und das ist ein Fakt.

Alle Kritiker einer Anlage in Aktien blenden solch ein Kursplus aus. Und darum geht es letztendlich. Wenn jemand 10.000 Euro eingesetzt hatte, um damit die Aktien der Deutschen Telekom für 11 Euro zu kaufen, der kann jetzt diese Position für 17.000 Euro verkaufen (noch bevor die Aktienblase platzt) und seinen Gewinn sichern. Sie merken schon, wohin die Reise geht. Gegen diese Performance kann man nichts einwenden.

Die Kritik am Aktienmarkt, der Hinweis auf hohe Bewertungen, die Darlegung, dass der Anstieg nicht fundamental begründet ist, ist durchaus berechtigt. Auch der Hinweis, dass die Anleger nun den Boden unter den Füßen verlieren, dass die Blase am Aktienmarkt immer größer wird und dass ein Platzen schweren Schaden in den Depots anrichten wird, ist vollkommen richtig. Es hilft nur nicht, die Gewinnchancen am Aktienmarkt zu ignorieren.

Mit jedem Tag, an dem der DAX weiter ansteigt, steigt das Risiko einer scharfen Umkehr. Anleger sollten über dieses Risiko Bescheid wissen und Gewinne entsprechend sichern. Wenn Investoren mit diesem Risiko umgehen können, dann sind Gewinne am Aktienmarkt keinesfalls zu verteufeln.

Um an dem Beispiel der Deutschen Telekom zu bleiben: Der Anleger, der letzten Herbst seine 10.000 Euro nicht investiert und auf dem Sparbuch gelagert hatte und kein Risiko eingegangen ist, der kann sich nicht über ein Kursplus freuen.

Eine Übertreibung am Aktienmarkt ist nicht von der Hand zu weisen, dennoch ist die Börse ein Platz für die Spekulation und diese hat, unabhängig ob gerechtfertigt oder nicht, ihren Anlegern in der Vergangenheit gute Gewinne beschert.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading.de

Leave a Reply

Share This