Ayondo Banner

Deutsche Bank: Aktienkurs hat es übertrieben

Gepostet von am 4 Mrz, 2015 in Chartanalyse | Keine Kommentare

Deutsche Bank: Aktienkurs hat es übertrieben

Die Aktie der Deutschen Bank konnte mit dem Gesamtmarkt zusammen ordentlich ansteigen. Die Finanzgeschäfte laufen gut, Griechenland drückt nicht auf die Stimmung und die EZB macht eine Politik, welche grenzenlose Liquidität zur Verfügung stellt. Für Finanzunternehmen ist diese Zeit, eine besonders angenehme, woraufhin sich der Aktienkurs auch hinreißen lies Grenzen zu überschreiten. Es kam zu einer Übertreibung.

Trendkanäle zeigen eine Richtung auf, in die ein Aktienkurs tendiert. Gleichzeitig geben sie auch Stabilität, da sie den Aktienkurs umfassen und scheinbar in ein Korsett zwängen. Wenn nun ein Wert deutlich über eine (Trend-) Begrenzungslinie schießt, dann wird eine Übertreibung sichtbar. So geschehen bei der Aktie der Deutschen Bank.

Deutsche Bank, Tageschart, Stand: 29,07 Euro

deutschebank-04032015

Der aufsteigende Trendkanal (blau eingezeichnet) lässt sich gut erkennen. In den letzten Handelstagen, beginnend Ende Februar, kam es zu einem Überschreiten der oberen Begrenzungslinie. Sofort stoppe der Schwung des laufenden Anstiegs. Anleger waren sich unsicher, ob sie es nicht übertrieben haben.

Eine Verletzung einer Trendlinie ist meist zweideutig. Zum einen glauben die Käufer, dass der Kaufdruck sehr stark sein muss. Sie erwarten eine weitere Beschleunigung des Anstiegs und wollen am liebsten die Trendlinie hinter sich sehen.

Gleichzeitig jedoch dient ein Trendkanal im Chartbild als Informationsquelle für die Investoren. Viele Anleger informieren sich auf diesem Weg und treffen daraufhin ähnliche Entscheidungen. Sobald ein Wert über oder unter eine Begrenzungslinie schießt, dann leuchten die ersten Warnlampen auf. Der Aktienkurs übertreibt.

Anleger, welche noch nicht investiert waren, meiden diesen Wert nun, da dieser heiß gelaufen ist. Anleger, welche kurzfristig agieren und auf Gewinnen sitzen, nutzen diese Beschleunigung des Anstiegs, um ihre Gewinne zu realisieren. Der Anstieg kommt somit zum erliegen.

Mit dem gestrigen Tag musste sich der Aktienkurs dem Druck der Verkäufer beugen und trat wieder in den Trendkanal ein. Dieses Zeichen wird nun als Schwäche gewertet werden. Diejenigen Anleger, welche noch nicht verkauft haben, werden sich eilig von Ihren Anteilen trennen wollen. Der Verkaufsdruck daraufhin zunehmen.

Der Trendkanal wird den Kursrückgang bis zur unteren Begrenzungslinie bei 27 Euro begleiten.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Kleine Presseschau vom 5. März 2015 | Die Börsenblogger - […] start-trading.de: Deutsche Bank: Aktienkurs hat es übertrieben […]

Leave a Reply

Share This