Ayondo Banner

Commerzbank: Warum fällt die Aktie?

Gepostet von am 3 Mrz, 2015 in Chartanalyse | Keine Kommentare

Commerzbank: Warum fällt die Aktie?

Der Aktienkurs der Commerzbank hat es geschafft. Der Ausbruch über eine fallende Trendlinie ist erfolgreich vollzogen worden. Nachdem der erste euphorische Schub abgeklungen ist, folgen nun schwächere Tage. Manch ein Anleger macht sich sogleich Sorgen und fragt sich, warum die Aktie fällt und ob die starken Tage nun der Vergangenheit angehören. Wahrscheinlicher ist jedoch ein anderes Szenario, welches bald wieder steigende Kurse verspricht.

Auch wenn dieser Tage mancher Aktienkurs scheinbar nur eine Richtung kennt, die Börse funktioniert anders. Aktienkurse pendeln die Nachfrage und das Angebot für eine Aktie aus. Dazu gehören eben auch ein paar fallende Tage, sofern das Angebot die Nachfrage übersteigt. Anleger, welche vor dem Ausbruch eingekauft haben, verkaufen nun ihre Anteile, während neue Anleger auf ihre Gelegenheit zum Einstieg warten.

Commerzbank Aktie, Tageschart, Stand: 11,91 Euro

commerzbank-03032015

In der letzten Analyse zu diesem Wert „Commerzbank Aktie: Gelingt der Ausbruch?“ wurde rechtzeitig auf die laufende Ausbruchsbewegung hingewiesen. Diese ist nun eingetreten und sofort setzten Anschlusskäufe ein, die den Kurs bis zum Bereich bei 12,25 Euro trugen.

Aktuell ist die Ausbruchsbewegung beendet und der Aktienkurs macht sich wieder auf den Weg die Ausbruchsstelle zu berühren. Diese ist eine häufig anzutreffende Reaktion im Chartbild und wird als „Kissback“ bezeichnet. Fällt der Aktienkurs wieder unter die fallende Trendlinie, dann spricht man von einem Fehlausbruch.

Im Falle der Commerzbank sind die Vorzeichen solange positiv, bis das Gegenteil bewiesen ist. Es ist zunächst von einem erfolgreichen Test der Ausbruchstelle auszugehen. Der Aktienkurs sollte daher bis in den Bereich 11,50 Euro fallen, dann die fallendende Trendlinie berühren und dann wieder den Zug nach Norden aufnehmen.

Der Moment an dem die Trendlinie berührt wird, ist eine gute Einstiegsgelegenheit für all diejenigen Anleger, welche noch in diesen Wert wollen, jedoch bisher die Gelegenheit verpasst haben. Das Chance-Risiko-Verhältniss ist nämlich gut, da ein Stoppkurs direkt unter die Trendlinie gelegt werden kann. Bei einem erfolgreichen Test der Ausbruchsstelle sollte der Aktienkurs dann direkt bis zum Zielbereich bei 12,50 Euro ansteigen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This