Ayondo Banner

Trading: Die Bedeutung der Trefferquote

Gepostet von am 19 Feb, 2015 in Trading | Keine Kommentare

Trading: Die Bedeutung der Trefferquote

Trader haben meist nur Augen für das Ergebnis ihrer Transaktionen. Solange bei einem Trade ein Gewinn herauskommt, scheint die Welt unter den kurzfristigen Händlern in Ordnung zu sein. Dabei ist dem ganz und gar nicht so. Wenn jemand alles auf eine Karte setzt, dann ist das kein Trading mehr, unabhängig wie der Trade ausgehen mag. Die Trefferquote eines Traders sagt viel über seine Analysen aus, der Trader aber misst dieser wichtigen Information zu wenig Bedeutung zu. Das ist ein Fehler.

Bei den meisten Tradern liegt die Trefferquote durchschnittlich bei unter 50%. Das ist ein geringer Wert, werden einige Leser zunächst denken und das zu Recht. Erst wenn ein Trader seine Trades notiert, dann erst merkt er, auf welchem Niveau er sich wirklich bewegt. Die meisten Trader interessieren sich weniger für die Trefferquote, sondern ausschließlich für den Gewinn.

Der alleinige Fokus auf den Gewinn führt zu einer falschen Wahrnehmung des eigenen Handelsstils. Solange man mit wenigen Trades ein positives Ergebnis, zum Beispiel am Tagesende, vorweisen kann, glaubt der Trader an seine Fähigkeiten. Wie schon zu Beginn angedeutet, ist dies ein Irrtum. Wenn ein Trader mit einer Analysemethode acht mal falsch liegt und nur zweimal richtig, dann spricht das nicht für regelmäßig gute Signale.

Beim Trading kommt es zu allererst auf die Analysemethode an. Ob diese zu wertvollen Ergebnissen führt, kann durch die Trefferquote erkannt werden. Ein Wert von 50% zeigt ein Unentschieden an. Es wurden genauso viele erfolgreiche wie erfolglose Trades absolviert. Damit wäre schon einmal ein ausgeglichenes Ergebnis sichergestellt. Danach gilt es, diesen Wert zu verbessern.

Allein schon eine ausgeglichene Anzahl von positiven und erfolglosen Trades ist gar nicht so einfach. Schreiben Sie ruhig mal auf, wie Ihre Trades verlaufen und lassen Sie sich von dem Ergebnis überraschen. Fast immer liegt diese beim Durchschnitts-Trader unter 50%. Um dauerhaft positive Ergebnisse zu erzielen, und damit ein erfolgreicher Trader zu sein, sollte die Trefferquote höher liegen.

Betrachten Sie die Trefferquote als einen Qualitätsnachweis Ihrer Analysen.

 

Unsere Signale im Februar, Stand 18.02.2015

Signal ID Signal Stand Toleranz Datum Punkte Gewinn/Verlust
1286 long 10934 0,3 18.02.2015 33 erfolgreich
1285 short 10898 0,3 17.02.2015 33 erfolgreich
1284 short 10994 0,3 16.02.2015 33 erfolgreich
1283 short 10755 0,3 11.02.2015 32 erfolgreich
1282 long 10627 0,3 10.02.2015 32 erfolgreich
1281 short 10674 0,3 09.02.2015 32 erfolgreich
1280 short 10841 0,3 06.02.2015 33 erfolglos
1279 short 10890 0,3 05.02.2015 33 erfolglos
1278 short 10875 0,3 04.02.2015 33 erfolgreich
1277 short 10915 0,3 03.02.2015 33 erfolgreich
1276 short 10927 0,3 03.02.2015 33 erfolglos
1275 short 10793 0,3 02.02.2015 32 erfolgreich

 

 

75% Trefferquote

 

Wir freuen uns, auch Ihnen unsere DAX-Signale zur Verfügung zu stellen.

zur Tarifübersicht

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This