Ayondo Banner
trade online

DAX-Ausblick: Potential ist ausgeschöpft

Gepostet von am 15 Feb, 2015 in DAX | Keine Kommentare

DAX-Ausblick: Potential ist ausgeschöpft

Der Aktienmarkt ist in Feierlaune und ein Rekord jagt den nächsten. Bis wohin soll der Anstieg so weitergehen, fragen sich nicht zur Beobachter, sondern auch Aktionäre. Denn je höher Aktienkurse ansteigen, desto höher auch das Risiko, dass deren Preise zu hoch notieren. Anleger müssen sich dann, abhängig von ihrem Zeithorizont, Gedanken machen, aus ihren Positionen auszusteigen. Kursfristig sollte dem DAX die Luft ausgehen, denn eine Begrenzungslinie lässt kein weiteres Potential zu.

In der vergangenen Woche strapazierte der DAX die Nerven der Anleger. Zunächst wurde eine Korrektur angetäuscht, um dann dennoch deutlich nach Norden zu drängen. Mit dem Erreichen der runden Marke bei 11.000 Punkten wurde erneut ein Rekordwert markiert. Schnell jedoch zeigte sich Müdigkeit unter den Markteilnehmern, denn Anschlusskäufe blieben aus. Ein Blick auf das Chartbild zeigt auch den Grund.

DAX, Tageschart, Stand 10963 Punkte

dax-chartbild-15022015

Der DAX befindet sich in einem Aufwärtstrend. Die Kurse haben es sich innerhalb des Trendkanals gemütlich gemacht und drängen regelmäßig nach Norden. Aufwärtsgerichtete Bewegungen sind stark und dominant. Korrekturen fallen nur kurz und gering aus.

Sobald der DAX an seiner oberen Begrenzungslinie ankommt, versuchen die Anleger diese für einige Tage zu bearbeiten. Ein dauerhafter Ausbruch gelingt jedoch nicht. An den beiden blau markierten Kreisen lässt sich das Verhalten der Börsianer gut erkennen.

Eine gewisse Verkaufsbereitschaft ließ sich auch schon in der vergangenen Woche erkennen, als der DAX zu Wochenbeginn deutlich abgab. Der Grund war Griechenland und der Umgang mit seinen Schulden. Auch diese Woche steht dieses Thema auf der Agenda und erneut sollten sich die Anleger auf eine, zumindest kurzzeitige, Kursschwäche einstellen.

Für den Moment lässt sich am Chartbild ein Hindernis im Bereich von 11.000 Punkten ausmachen. Diese sollte weiter ansteigende Kurse hemmen. Sobald der DAX in den Verkaufsmodus schwenkt, sollten die Kurse bis zur unteren Begrenzungslinie nachgeben. Erstes Kursziel sollte der Bereich 10.600 Punkte sein.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This