Ayondo Banner

Commerzbank Aktie: Erholung verkaufen?

Gepostet von am 3 Feb, 2015 in Chartanalyse | Keine Kommentare

Commerzbank Aktie: Erholung verkaufen?

Heute notiert der Aktienkurs der Commerzbank mal wieder im Plus. Ein starker Gesamtmarkt kann der Aktie der gelben Bank Auftrieb verleihen. Nach, zum Teil, deutlichen Verlusten ist dies eine Wohltat für die Aktionäre. Nun kann sich der Anleger über diesen Kurszuwachs freuen und nichts tun oder aber er leitet aus der schwachen Entwicklung der Vergangenheit eine Entscheidung ab. Er könnte seine Aktien in den steigenden Markt hinein verkaufen.

Anleger besitzen wiederkehrende Verhaltensmuster. Wenn eine Aktie nicht, wie gewünscht, steigt, dann schimpft dieser und hofft auf eine baldige Erholung, damit er endlich aus diesem Wert wieder heraus kann. Wenn dann der Moment kommt und der Aktienkurs steigt, dann ändert der Anleger plötzlich seine Meinung und ignoriert die ursprünglich schwache Kursentwicklung.

Der Blick auf den Chart.

Commerzbank Aktie, Tageschart, Stand: 11,07 Euro

commerzbank-03022015

Im Chartbild zeigt sich die dominierende fallende Trendlinie. Die Aktie der Commerzbank befindet sich in einem Abwärtstrend. Es kommt nicht zu positiven Hochs. Dieser Erkenntnis ist wichtig, da der Gesamtmarkt deutlich positiver verläuft. Vor wenigen Tagen ist der Aktienkurs erneut an der fallenden Trendlinie bei 11,90 Euro gescheitert. Sofort folgte ein kleiner Abverkauf.

Für den Anleger könnte diese Entwicklung ein Hinweis auf einen schwachen Wert sein, in dem er investiert ist. Sollte die Idee reifen, sich aus diesem Wert zu verabschieden, dann sind Tage, an denen der Aktienkurs ansteigt, gute Gelegenheiten die Wertpapiere zu veräußern.

Die Interpretation der Handlungsentscheidung könnte sein, dass die Aktie die Möglichkeit hatte, über die fallende Trendlinie auszubrechen. Diese Chance hat sie jedoch nicht genutzt. Daraus ließe sich schließen, dass der Abwärtstrend weiter dominieren wird. Ein Ausstieg wäre daher sinnvoll.

Eine Erholungsbewegung ist eine gute Gelegenheit für einen Ausstieg, sofern der Anleger seine Anteile verkaufen möchte. Es ist nur so, dass sich jetzt die Gier im Menschen meldet. Man beginnt zu hoffen, der Aktienkurs könnte vielleicht jetzt in die Gänge kommt und höher steigen.

Vor wenigen Tagen wäre der gleiche Anleger zufrieden gewesen, wenn er zum Einstiegskurs wieder verkaufen könnte. Heute, bei steigenden Kursen, ist diese Denkweise vergessen, nun soll es doch noch ein Gewinn sein. Solch ein Verhaltensmuster ist sozusagen normal an der Börse. Es liegt nun am Anleger selbst, sich zu einer Handlung durchzuringen. Das Chartbild spricht seine eigene Sprache.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Aus anderen Finanzblogs – KW 06/2015 u.a. mit Apple, Commerzbank, Nordex, Universal Corporation, Deutsche Rohstoff AG, DAX, Bitcoins | Kapitalmarktexperten.de - […] Heute legen Commerzbank-Aktien überdurchschnittlich stark zu. Aber start-trading fragt sich, ob man die Commerzbank-Aktie nicht in der Erholung verkaufen…
  2. Kleine Presseschau vom 3. Februar 2015 | Die Börsenblogger - […] start-trading.de: Commerzbank Aktie: Erholung verkaufen? […]

Leave a Reply

Share This