Ayondo Banner

Commerzbank: Widerstandslinie ist im Weg

Gepostet von am 21 Jan, 2015 in Chartanalyse | Keine Kommentare

Commerzbank: Widerstandslinie ist im Weg

Die Commerzbank Aktie versucht wieder einmal vergeblich, den Widerstandsbereich bei 11,15 Euro anzugehen. Wie von einer heißen Herdplatte zucken die Kurse sofort wieder zurück, sobald es an diesen Kursbereich geht. Man kann es den Anlegern auch nicht verdenken, die Aktie verspricht wenig Potential, die Bankenzukunft ist unsicher und die Altlasten nicht weit genug abgebaut. Das Scheitern könnte eine Signalwirkung haben.

In der Umgangssprache heißt es: „wenn etwas nicht steigen will, muss es fallen“. So ungefähr lässt sich die Situation im Chartbild der Commerzbank Aktie zusammenfassen. Nach Norden tut sich dieser Wert sehr schwer, so als läge Blei in den Kellern. Nur unter großen Anstrengungen gelingt ein Anstieg, der meist nicht von Dauer ist.

Der Blick auf den Chart.

Commerzbank Aktie, Tageschart, Stand: 11,12 Euro

commerzbank-21012015

Im Chartbild dominiert die Abwärtsbewegung vom Dezember 2014. Diese hat dem Aktienkurs einen schweren Schlag verpasst, von dem sich dieser bisher nicht erholen konnte. Jegliche Bewegung scheint, als sei sie eine Vorbereitung für den nächsten Abverkauf.

In der Regel versucht sich ein Aktienkurs nach einer starken Abwärtsphase zunächst zu stabilisieren. Gelingt dies, fassen die ersten Käufer Mut, wollen die tiefen Kurse nutzen und kaufen diesen Wert. Dieser Nachfrageüberhang lässt den Aktienkurs ansteigen.

Damit das Bild bei der Commerzbank Aktie positiver wird, müsste der Wert bis auf 11,70 Euro ansteigen, dann erst könnte über eine Besserung des Chartbildes spekuliert werden. Im Moment sieht es allerdings noch nicht danach aus.

Wahrscheinlicher ist ein erneutes Scheitern an der besagten Widerstandslinie. In der Folge könnten Anleger geneigt sein, sich von diesem Wert zu trennen, da der Bereich 11,15 Euro scheinbar unüberwindbar ist. Weitere Investoren würden diesem Schritt folgen und der Aktienkurs seine Abwärtsbewegung wieder aufnehmen.

Scheitert der Aktienkurs wie oben beschrieben, dann sollte der nächste Abverkauf den Aktienkurs bis in den Bereich 10,17 Euro drücken.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This