Ayondo Banner

DAX-Aussicht: Kursfeuerwerk oder Kurseinbruch?

Gepostet von am 18 Jan, 2015 in DAX | Keine Kommentare

DAX-Aussicht: Kursfeuerwerk oder Kurseinbruch?

Die kommende Woche verspricht Hochspannung. Obwohl der DAX ein Allzeithoch erklommen hat, sind weiter steigende Kurse keine ausgemachte Sache. Die baldige Entscheidung der EZB, Anleihen aufzukaufen, ist bereits eingepreist. Zudem ist das Enttäuschungspotential recht hoch. Die laufende Berichtsaison präsentiert sich bisher eher durchschnittlich und die Konjunktur läuft nur mittelmäßig. Fundamental sind die Aussichten für steigende Börsen mau. Ob Mario Draghi dennoch ein Kursfeuerwerk entfachen kann?

Anleger sollten die enorme Volatilität an den Börsen nicht auf die leichte Schulter nehmen. Dass der DAX täglich mehrere hundert Punkte zurücklegt, spricht für die Unsicherheit der Anleger. Auch dass der DAX das Finanzbeben aus der Schweiz so leicht weggesteckt hat, sollte nicht über die Folgen eines Bebens hinwegtäuschen. Erst langsam kommen die Verluste und die Pleiten zum Vorschein.

Derzeit scheint das Allzeithoch im DAX jedes Mittel zu rechtfertigen. Solange der Index neue Hochs erreichen kann, sind die Anleger beruhigt und fühlen sich in ihrer Haltung bestätigt, weiter ihre Aktien zu behalten bzw. hinzuzukaufen. Solch eine Haltung sollte jedoch nicht über die Risiken eines Investments hinwegtäuschen. Besonders nicht in der aktuellen Zeit.

Am Kursverlauf der Schweizer Börse lässt sich vortrefflich erkennen, wie schnell Aktienkurse in sich zusammenfallen können. Auch der Schweizer Index befand sich nahe seines Allzeithochs, als das Beben die Anleger überraschte.

smi-chart-18012015

Besonders die Anleger im DAX haben derzeit einen schier unfehlbaren Glauben, dass dem deutschen Aktienmarkt nichts passieren kann. Solch eine Grundhaltung ignoriert das Risiko, das von jeder Form eines Investments ausgeht. Es ist schlicht nichts sicher. Aus diesem Grund wird die kommende Woche wohl zu einer sehr spektakulären.

Die EZB wird am Donnerstag (22. Januar) ihren Beschluss verkünden, ob sie aktiv Staatsanleihen aufkaufen wird. Wenn die Antwort ja lautet, und davon gehen die Marktteilnehmer aus (ist eingepreist), dann fehlen die Information über das Volumen und in welcher Form dies geschehen wird. Es sind viele Fragen offen und dennoch werden hemmungslos Aktien gekauft, das passt nicht so recht zusammen.

In der Theorie sollte das neue Allzeithoch trendfolgend weitere Anleger in den Markt locken. Diese hoffen auf eine Form der Entfesselung. Ein Kursfeuerwerk am Aktienmarkt soll die Entscheidung der EZB begleiten. Ob sich diese Hoffnung erfüllt?

Tatsächlich läuft das Kursfeuerwerk bereits, wenn man sich die letzten Tage im DAX ansieht. Die EZB wird es daher schwer haben, noch eine Schippe draufzulegen und die Erwartungen des Marktes zu übertrumpfen. Die Folgen einer Enttäuschung lassen sich nicht ausmalen.

Die kommende Woche ist demnach an Spannung nicht zu überbieten. Für die Anleger sollte die Sicherheit ihres Investments im Vordergrund stehen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This