Ayondo Banner

Gazprom: Bis zum Kursziel ist noch Platz

Gepostet von am 8 Jan, 2015 in Chartanalyse | Keine Kommentare

Gazprom: Bis zum Kursziel ist noch Platz

Wenn ein Aktienkurs besonders tief gefallen ist, dann freut man sich als Anleger über jeden positiven Handelstag. Gleichzeitig hofft man natürlich, dass ein Tagesplus auch Bestand hat und nicht bald wieder hergegeben werden muss. Bei dem Aktienkurs von Gazprom hat sich eine V-Formation vervollständigt, die nun einen steilen Anstieg zur Folge hat. Das Kursziel lässt sich bereits bestimmen.

Ein Anleger sollte jede Kursbewegung rationell betrachten, wenn ein Aktienkurs zuvor deutlich unter die Räder gekommen ist. Ein fünfprozentiger Tagesanstieg ist zwar toll, aber wenn die Aktie zuvor 50 % verloren hat, dann ist der erwähnte Anstieg eben nur ein Strohfeuer. Erst ein stetiger Anstieg bringt Vertrauen in eine Aktie zurück und damit auch die Nachfrage, welche wiederum den Kurs stützt.

Der Blick auf den Chart:

Gazprom-Aktie, Tageschart, Stand: 4,07 Euro

 

gazprom-aktie-08012015

In der letzten Analyse „Gazprom-Aktie: V-Formation ist positiv“ wurde auf die Ausarbeitung einer V-Formation eingegangen. In der Zwischenzeit fand ein Rücklauf an den Kursbereich bei 3,68 Euro statt. Sofort konnte sich der Aktienkurs dann nach Norden orientieren und steil ansteigen. Dies liefert neue Erkenntnisse.

Im Moment sieht man ein typischen Trend- und Herdenverhalten im Chartbild. Dadurch, dass viele Anleger das gleiche Bild vor Augen haben (positives Chartmuster) greifen nun viele gleichzeitig zu, um an der laufenden Bewegung zu partizipieren. Der steigende Kurs animiert andere wartende Anleger, auf den Trend aufzuspringen. Erneut steigt der Kurs. Zu guter Letzt kommen dann die Anleger hinzu, die sich nicht am Chartbild orientieren, sondern einsteigen, weil die anderen Anleger kaufen. Für eine kurze Zeit schießt der Kurs einer Aktie dann nach oben.

Das Niveau bei 3,68 Euro kann nun als Basis der Aufwärtsbewegung angenommen werden. Die Wegstrecke bis zum Tief der V-Formation lässt sich nun an diesen besagten Startpunkt anlegen und hinzurechnen. Damit erhält man ein Mindestanstiegspotential bis ca. 4,50 Euro.

Wie man anhand des größeren Chartbildes erkennen kann, denn der Aktienkurs ist stark gefallen, sind all diese Anstiege auf kleinem Niveau zu betrachten.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Aus anderen Finanzblogs – KW 02/2015 u.a. mit Deutsche Telekom, Merck, Bilfinger, Gazprom, Balda, DAX | Kapitalmarktexperten.de - […] Anstieg das Vertrauen in eine Aktie zurückbringt, erklärt start-trading und liefert gleich eine Chartanalyse zu Gazprom mit möglichem Kursziel…

Leave a Reply

Share This