Ayondo Banner

DAX: Angst vor der nächsten Verkaufswelle

Gepostet von am 8 Jan, 2015 in DAX | Keine Kommentare

DAX: Angst vor der nächsten Verkaufswelle

Es ist nicht zu bestreiten, dass eine gewisse Verkaufsbereitschaft im Markt vorhanden ist. Immer wieder kommt der DAX schwer unter die Räder. Bisher bleibt der Index jedoch nicht liegen, sondern kann sich immer wieder aufrappeln. Dennoch beginnen die Anleger zu grübeln, ob sie ihre Aktien nicht vorsorglich verkaufen sollten, denn die nächste Verkaufswelle kann vielleicht nicht mehr aufgefangen werden und dann schweren Schaden im Depot anrichten.

In solchen Marktphasen, wie der aktuellen, sind Anleger häufig hin und her gerissen. Schon ein paarmal ist der deutsche Aktienmarkt in die Tiefe gerauscht. An solchen Tagen hätte sich der Anleger gefreut, wenn er nicht investiert gewesen wäre. Einem Abverkauf zuzusehen, während das Depot voller Aktien ist, ist unschön. Es sind zu viele rote Vorzeichen zu betrachten und der Depotwert schmilzt eilig dahin.

Wenn innerhalb einer (größeren) Abwärtsbewegung eine Aktie oder ein Index sich wieder nach oben hangelt, dann hätte jeder Anleger die Gelegenheit, seine Wertpapiere zu verkaufen und sich ohne Schaden aus dem Markt zu verabschieden. Manche gar mit Gewinn. Doch meistens handelt der gewöhnliche Aktionär nicht so.

Die gewöhnliche Handlungsweise ist wie folgt: bei fallenden Kursen schimpft der Anleger, dass er doch rechtzeitig hätte verkaufen sollen. Man schimpft über die eigene Gier, und dass es nicht richtig war, zu lange investiert zu bleiben. Kommt es dann zu einer Gegenbewegung, bei der die Aktienkurse wieder ansteigen, dann ignoriert der gewöhnliche Anleger das zuvor Gesagte.

Nehmen wir an, der Verlust in einer Position kann durch die besagte Gegenbewegung aufgeholt werden, dann freut sich der Anleger nicht über diese Gelegenheit und verkauft seine Position (ohne einen Verlust). Somit hätte der den Kopf noch einmal ohne Schaden aus der Schlinge ziehen können. Stattdessen passiert etwas anderes, was bei der Mehrzahl der Marktteilnehmer vorzufinden ist.

Der beschriebene Anleger ignoriert seine zuvor geäußerte Kritik und hofft plötzlich auf steigende Kurse. Jetzt ist er schon so lange in diesem Wert, hat seinen Verlust aufholen können und nun möchte er auch dabei sein, wenn seine Aktie ihm Gewinne beschert. Vielleicht kennen Sie diese Denkweise?

Die Börse ist derzeit sehr volatil, das liegt an der Unsicherheit der Marktteilnehmer. Die Angst wechselt sich mit der Gier ab. Diejenigen, die bisher unbeschadet an ihren Positionen festhalten, sollten eine erneute Verkaufswelle zumindest im Hinterkopf behalten. Irgendwann kommt der Moment, an dem alle Marktteilnehmer gleichzeitig die Reißleine ziehen werden. Denn dann ist niemand mehr da, der den Markt bei fallenden Kursen auffängt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

 

Leave a Reply

Share This