Ayondo Banner

Deutsche Telekom: Abverkauf geht weiter

Gepostet von am 10 Dez, 2014 in Chartanalyse | Keine Kommentare

Deutsche Telekom: Abverkauf geht weiter

Die Aktie der Deutschen Telekom hat einen fulminanten Anstieg hinter sich. In nur wenigen Wochen konnte der Wert aus einer laschen Jahresperformance eine positive zaubern. Das gerade die T-Aktie, so kurz vor Jahresschluss, besonders aufs Gas drückt, hat seinen Grund. Die Aktie gilt als Spätzünder. Jetzt hat sich das Blatt gewendet. Genauso schnell wie es aufwärts ging, geht es jetzt auch wieder abwärts und scheinbar war das noch nicht alles.

Bei der T-Aktie, auch Volksaktie genannt, handelt es sich nicht um eine Aktie der ersten Garde. Das bedeutet, dass Investoren zuerst andere attraktivere Werte auswählen, wenn sie eine Aktie mit Potential suchen. Erst wenn eine Börsenrally weit gelaufen ist, suchen sich Investoren dann zurückgebliebene Werte aus, die dem Markt noch hinterherhinken.

Der Blick auf den Chart.

Deutsche Telekom, Tageschart, Stand 12,88 Euro

deutsche-telekom-10122014

Bis Mitte dieses Jahres verlief der Aktienkurs der Deutschen Telekom seitwärts und ereignisarm. Die Volksaktie gilt als langweilig. Zum Herbst hin begann der Aktienkurs gar deutlicher zu fallen. Bei steigendendem DAX meiden die Anleger diesen Wert. Bei fallendem Markt wird dieser zu allererst verkauft.

Auffällig ist der enorme Spurt von Mitte Oktober bis Mitte November. Dieser konnte den Aktienkurs von 10,40 Euro bis auf 13,60 Euro katapultieren. Wie an einem Strich gezogen gelang der T-Aktie ein Kursverlauf, der seiner Natur gänzlich widerspricht.

Steile Anstiege von Werten, welche sonst nicht auf der Liste der Investoren stehen, sind oftmals am Ende von Haussephasen anzutreffen. Anleger suchen sich dann noch Werte mit (angeblich) Potential, weil diese die bisherige Rally nicht mitgemacht haben. Es wundert also nicht, dass der Gesamtmarkt gerade jetzt in Schwierigkeiten gerät.

Der Aktienkurs der T-Aktie hat in den letzten Tagen seinen steilen Aufwärtstrend verlassen. Es folgte ein starker Abverkauf. Zudem wird gerade die Unterstützungslinie bei 12,91 Euro getestet. Ein Bruch dieser wird den Aktienkurs direkt weiter fallenlassen.

Das Kurziel des laufenden Abverkaufs lautet 12,05 Euro.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This