Ayondo Banner

DAX: Die Angst vor dem Fall

Gepostet von am 10 Dez, 2014 in DAX | Keine Kommentare

DAX: Die Angst vor dem Fall

Da ist sie wieder, die Angst vor einem Kursverfall. Der DAX brach gestern deutlich in sich zusammen und die Anleger konnten dem Abverkauf staunend zusehen. Schnell werden Gründe für das Minus gesucht, die sich aber nicht finden lassen. Offensichtlich ist genug Verkaufsbereitschaft im Markt, um auch ohne Nachrichten Aktien zu verkaufen. Nach dem ersten Rutsch sorgen sich die Anleger nun, ob nicht bald der nächste Kurseinbruch bevorsteht.

Man sagt, Börsianer seien scheue Wesen. Sie mögen keine Unsicherheit. Das ist auch ein Grund, warum sie für alles und jeden eine Nachricht brauchen, z. B. für den gestrigen DAX-Einbruch. Die Medien haben diese, mit dem Hinweis auf eine baldige Zinserhöhung in den USA, auch gefunden. Das der Aktienmarkt angeschlagen ist und es für Verkäufe keinen Grund benötigt, das kommt den meisten Börsianern nicht in den Sinn.

Jetzt zweifelt der Aktienanleger an seiner bisherigen Haltung. Soll er handeln oder noch warten? Er möchte nicht voreilig sein und sich seiner Chancen auf eine Wiederaufnahme der Rally berauben. Doch da ist noch eine Stimme in seinem Kopf, die ihm Warnsignale sendet. Es herrsche Gefahr und ein Verkauf seiner Wertpapiere sei durchaus eine Option.

Die Anleger haben sich an fortwährend steigende Kurse gewöhnt, es fällt ihnen schwer loszulassen. Dabei gehört für eine saubere Investition auch eine Strategie für den Ausstieg. Wer eine Aktientransaktion plant, der muss sowohl den Einstieg, als auch den Ausstieg vorbereiten.

Mit dem angesprochenen Ausstieg tun sich die meisten Marktteilnehmer schwer. Sie hören die Warnsignale, sie sehen, wie sich der DAX an der 10.000-Punkte-Marke abmüht, doch handeln sie auch?

Die Sorge vor einem fortwährenden Abverkauf ist berechtigt. Sie ist sogar sehr wahrscheinlich. Noch wollen sich Börsianer mit solch einem Szenario nicht beschäftigen. In der Regel wird die Angst solange verdrängt, bis die Kurse in den Keller rauschen.

Es ist nicht falsch Sorgen um ein Investment zu haben, es ist falsch, daraus keine Entscheidung abzuleiten.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This