Ayondo Banner

Gazprom: Finger weg von dieser Aktie

Gepostet von am 3 Dez, 2014 in Chartanalyse | Keine Kommentare

Gazprom: Finger weg von dieser Aktie

Der Kurs der Gazprom Aktie ist eine Leidensgeschichte und damit auch die der Investoren, welche schon lange auf bessere Zeiten hoffen. Diese wollen sich einfach nicht einstellen. Wer vor 10 Jahren Gazprom Aktien erworben hat, der hat keinen Euro gewonnen. Manche müssen sogar Verluste beklagen. Es gibt derzeit keinen Grund, bei diesem Wert einzusteigen. Das fällt manchen Anlegern schwer, da der Preis immer geringer wird. Dennoch, Finger weg ist die beste Anlageentscheidung.

Wenn ein Aktienkurs immer tiefer sinkt, dann werden manche Anleger nervös und lassen sich von dem niedrigen Preis beeinflussen. Man wähnt ein Schnäppchen, da der Preis doch so tief gefallen ist. Manche Anleger wollen gar nachkaufen, um ihren Einstand zu verbilligen. Dabei wird stetig außer Acht gelassen, dass ein Aktienkurs immer noch tiefer fallen kann.

Der Blick auf das Chartbild.

Gazprom Aktie, Wochenchart, Stand: 4,34 Euro

gazprom-chart-03122014

Der Blick auf den langfristigen Chart zeigt ein trauriges Bild. Seit dem Absturz des Kurses im Jahre 2008 konnte sich die Aktie nicht mehr erholen. Der Preis siecht stetig dahin, einfach saft- und kraftlos. Scheinbar hat das Elend kein Ende, denn der Aktienkurs rutscht immer tiefer.

Mit der Aufgabe der Unterstützungslinie bei 4,75 Euro wurde nun ein neues Kapitel der Leidensgeschichte geöffnet. Es gibt schlichtweg keinen Investor mehr, der diesen Wert kaufen will. Ohne Nachfrage können die Verkäufer immer weniger für ihre Aktien verlangen, denn der Preis sinkt weiter.

Vielleicht ist dieses Kapitel das letzte und bald werden sich bessere Zeiten einstellen, aber soweit ist es noch nicht. Derzeit spricht rein gar nichts für ein Investment in diesen Wert. Schon gar nicht der immer geringer werdende Preis. Lassen Sie sich nicht davon locken.

Damit die Gazprom Aktie überhaupt für eine Investition in Frage kommt, muss die Aktie mindestens über 5 Euro notieren. Dann erst wäre die Unterstützungslinie wieder zurückerobert und der Aktienkurs hätte einen Erfolg vorzuweisen. Zudem ließe sich das Risiko eines Einstiegs gut absichern, da ein Stoppkurs unter der roten horizontalen Linie dann angemessen wäre.

Solange die Aktie die 5 Euro Marke nicht zurückerobert hat, darf (ja sogar muss) ein Anleger die Finger von diesem Wert lassen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Kleine Presseschau vom 3. Dezember 2014 | Die Börsenblogger - […] start-trading.de: Gazprom: Finger weg von dieser Aktie […]

Leave a Reply

Share This