Ayondo Banner

DAX-Ausblick: Investiert bleiben oder jetzt verkaufen?

Gepostet von am 30 Nov, 2014 in DAX | Keine Kommentare

DAX-Ausblick: Investiert bleiben oder jetzt verkaufen?

Der DAX steigt nun seit Mitte November unaufhörlich. Für einige ist das bereits die ersehnte Jahresendrally. Für andere bleibt dieser Anstieg schlichtweg unerklärlich. Fakt ist, der deutsche Aktienmarkt hat in wenigen Tagen satte 800 Punkte hinzugewonnen. Vermehrt fragen sich die Anleger, ob sie ihre Aktien nun verkaufen oder doch noch weiter investiert bleiben sollten. Aufgelaufene Gewinne will niemand leichtfertig hergeben, vorzeitig die Rally verlassen aber auch nicht.

Der enorme Spurt des DAX hat viele Börsianer überrascht. Nach dem Einbruch Anfang Oktober sollte der DAX unmöglich zu solch einer Stärke zurückfinden können. Woher der plötzliche Mut der Investoren kommt, bleibt im Dunkeln verborgen. Manche Anleger hoffen nun auf einen weiteren Anstieg, andere haben bereits Sorgenfalten auf der Stirn und planen den Ausstieg.

Der Blick auf den Chart:

DAX, Tageschart, Stand 9980 Punkte

dax-chart-30112014

Zurzeit kann sich nichts dem DAX-Anstieg in den Weg stellen, denn scheinbar unaufhörlich drängt der Index nach oben. Indikatoren zeigen bereits seit mehreren Tagen einen überkauften Markt an, doch das scheint die Aktionäre nicht zu stören. Immer deutlicher ist die Absicht erkennbar, jetzt noch die 10.000 Punkte zu erklimmen. Womöglich ist sogar ein Überschießen auf neue Jahreshochs möglich.

Zu der fünfstelligen Marke ist es nicht mehr weit. Zumindest eine kurze Berührung sollte jetzt noch möglich sein. Dennoch ist festzuhalten, wie überdreht der Aktienmarkt im Moment ist. Der Gesamtmarkt ist deutlich überkauft und daher ist eine Abkühlung zwar Pflicht, aber unter diesen Umständen nicht erzwingbar. Der erste Stein muss ins Rollen geraten, um weitere Verkäufe nach sich zu ziehen.

Als Grund für Gewinnmitnahmen könnte das Erreichen der 10.000-Punkte-Marke hergenommen werden. Dabei ist dies nur ein Vorwand. Der DAX kann jederzeit beginnen, seine überhitzte Situation abzubauen. Diese Ausgangslage macht die derzeitige Situation sehr spannend. Aufgrund des ungeheuerlichen Aufwärtsdrucks traut sich kaum jemand, seine Anteile frühzeitig zu verkaufen.

Gleichzeitig will niemand seine Gewinne dahinschmelzen sehen. Schon gar nicht so kurz vor dem Jahresende. Also könnten Marktteilnehmer ihre Anteile bald losschlagen, um sich für dieses Jahr aus dem Markt zurückzuziehen.

In der kommenden Woche sollte der DAX eine Pause einlegen und seinen Lauf nach Norden unterbrechen. Das Korrekturziel liegt bei 9750 Punkten.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This