Ayondo Banner
trade online

Barrick Gold: Ab wann lohnt sich der Einstieg?

Gepostet von am 12 Nov, 2014 in Chartanalyse | Keine Kommentare

Barrick Gold: Ab wann lohnt sich der Einstieg?

Der Aktienkurs von Barrick Gold fällt scheinbar unaufhörlich. Dennoch geraten Anleger schnell in Kauflaune, sobald sich der Kurs einer Aktie deutlich verringert. Die Denkweise ist dann, dass ein Wertpapier absolut kaufenswert sei, da man diese Aktie ja zum ursprünglichen Preis schon als günstig erachtet hat. Der Investor wird von einem sinkenden Preis angelockt und oftmals gibt er diesem Druck auch nach. Ein Kauf macht jedoch nicht immer einen Sinn, egal zu welchem Preis.

An der Börse sind Preise sehr vergänglich. Eben stieg ein Preis für eine Aktie noch, um dann plötzlich in sich zusammen zufallen. Aus diesem Grund ist es auch sinnvoll, bei Wertpapiertransaktionen Aufträge mit Orderlimits zu versehen. Damit Anleger mit einem laufenden Investment keine böse Überraschung erleben, sollten sie Positionen immer mit Stopp-Loss-Aufträgen absichern.

Der Blick auf den Chart:

Barrick Gold, Tageschart, Stand 9,43 Euro

barrick-gold-12112014

Wie der Betrachter unschwer erkennen kann, ist eine eklatante Schwäche im Chartbild zu erkennen. Der Aktienkurs konnte in den letzten Monaten nicht überzeugen und fiel immer wieder in Richtung 11 Euro zurück. Ende November dann der Bruch unter die rote horizontale Linie bei 10,60 Euro.

Schnell beginnen sich nun einige Anleger einzureden, dass der Preis von 14 Euro komme und dass der Aktienkurs endlich mal aufhören müsste, weiter zu fallen. Es klingt fast so, als wolle man sich Mut zureden. Dabei haben das andere Anleger auch schon bei 11 Euro gedacht, dann bei 10, und jetzt sind wir bereits bei knapp 9 Euro.

Anleger, die zu höheren Preisen eingekauft haben, wollen gelegentlich ihre Position verbilligen, indem sie nachkaufen. Hier wäre wieder der Moment, wo man an die Börsenregel „Anleger sollten schlechtem Geld kein gutes hinterherwerfen“ erinnert werden sollte. Eine schwache Aktie bleibt eine schwache Aktie, bis sie den Anleger vom Gegenteil überzeugt hat.

Das gilt ganz besonders für die Aktie von Barrick Gold. Ein Einstieg in diesen Wert ist erst zu erwägen, wenn der Aktienkurs über 10,60 Euro schließt. Vorher heißt es: Finger weg, egal, welcher Preis gerade für diese Aktie verlangt wird.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Kleine Presseschau vom 12. November 2014 | Die Börsenblogger - […] start-trading.de: Barrick Gold: Ab wann lohnt sich der Einstieg? […]
  2. Aus anderen Finanzblogs – KW 46/2014 u.a. mit E.ON, ThyssenKrupp, Barrick Gold, Blackstone, KKR, Apple, Brookfield Renewable, Dow Jones | Kapitalmarktexperten.de - […] ist verheerend. Und so fragt sich auch start-trading, wie weit der Kurs noch fallen kann, bzw. ab wann sich…

Leave a Reply

Share This