Ayondo Banner
trade online

DAX: Die Woche war nicht überzeugend

Gepostet von am 24 Okt, 2014 in DAX | Keine Kommentare

DAX: Die Woche war nicht überzeugend

Die Woche ist rum und der DAX hat zum Ende bei 8987 Punkten geschlossen. Anleger versuchen sich nun einen Reim auf den Wochenverlauf zu machen. Manche Dinge sprechen für weiter steigende Kurse, andere mahnen zur Vorsicht. Einige Unternehmen können überzeugen, andere müssen auch schon mal eine Gewinnwarnung aussprechen. Nein, so richtig überzeugend ist die Börsenvorstellung nicht, egal in welche Richtung man blickt.

Heute hatten die Anleger einen weiter steigenden Markt erwartet, nachdem dieser am Donnerstag so deutlich ansteigen konnte. Diesen Wunsch hat der DAX den Investoren nicht erfüllen können. Ein weiterer Kraftakt konnte nicht aufs Parkett gezaubert werden. Woran das lag, das wird jetzt munter erraten. Genaues weiß man nicht.

Einige Anleger hatten sich Sorgen um den Ausgang des EZB-Stresstests gemacht. Wie unter der Hand schon verlautbart, haben die deutschen Banken die Prüfung bestanden. Das ist eine gute Nachricht und vielleicht der Grund, warum im Donnerstagshandel der DAX so deutlich ansteigen konnte.

Nun gibt es auch einige Kommentare, die den DAX zum Wochenschluss gerne bei über 9000 Punkten gesehen hätten. Nicht, dass diese Marke elementar wäre, doch mit einer Neun ganz vorne freuen sich die Anleger doch ein Stück mehr. Es vermittelt den Eindruck, als habe man einen wichtigen Meilenstein erklommen. Es sollte jedoch nicht sein.

Während zu Beginn der Woche die Angst vor einem Absturz groß war, hat sich diese Angst zum Ende verflüchtigt. Plötzlich merkt man den Drang im Markt, sich nicht geschlagen geben zu wollen. Mit jedem Tag, an dem der Aktienmarkt schwächelt, könnten sich mehr Teilnehmer zum Verkauf ihrer Anteile entschließen. Eine Signalwirkung soll wohl unter allen Umständen ausbleiben.

Für den Moment ist für den Betrachter die Lage nicht Fisch und auch nicht Fleisch. Eigentlich hat sich am Aktienmarkt nichts zu den vergangenen Wochen geändert. Die Krisen sind immer noch da, die Konjunktur schwächelt. Die Unternehmen werden es schwer haben, die (Gewinn) Erwartungen zu erfüllen.

Dennoch konnte der DAX den charttechnischen Widerstand bei 8914 Punkten überwinden und das ist positiv. Vermehrt können sich Anleger ermutigt sehen, jetzt wieder zu investieren, weil sie auf eine Schlussrally zum Jahresende hoffen.

Im Moment freunden sich manche Investoren mit einer positiven Zukunft im DAX an, können jedoch den Abverkauf der letzten Wochen nicht ganz aus dem Kopf verbannen. Für den Abschluss der Woche bleibt es bei einem Unentschieden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This