Ayondo Banner

DAX: Wie gewonnen, so zerronnen?

Gepostet von am 20 Okt, 2014 in DAX | Keine Kommentare

DAX: Wie gewonnen, so zerronnen?

Der deutsche Aktienmarkt baut seine Verluste aus. Scheinbar ist man sich unter den Anlegern nicht so sicher, ob man in eine ordentliche Erholungsbewegung investieren sollte. Es fehlt schlicht das Vertrauen in eine Besserung der Unternehmenssituation. Eine Gewinnwarnung von SAP tut hier ihr Übriges. Es sollten noch mehr Anpassungen der Gewinnschätzungen erfolgen, denn die Unternehmen haben viel zu optimistisch geschätzt, und das fordert nun seinen Tribut.

Mit vier Prozent im Minus ist der Softwarehersteller SAP Letzter in der DAX-Familie. Erneut macht das Wort „überrascht“ die Runde, denn die Anleger seien von der Gewinnwarnung unvorbereitet getroffen worden. Selbstverständlich konnten die Investoren nicht davon ausgehen, dass bei schwächerer Wirtschaftsentwicklung die Ergebnisse der Unternehmen leiden werden.

Verfolgt man nun die reihenweise zurückgenommenen Konjunkturprognosen, dann muss man für das vierte Quartal mit weiteren Gewinnwarnungen der Unternehmen rechnen. Wo soll der Gewinn auch herkommen, wenn die Wirtschaft schwächelt. Noch wollen die Anleger nicht an solch ein Szenario glauben, den Unternehmen wird jedoch nichts anderes übrigbleiben.

Gewinnwarnungen gibt es bereits seit Monaten am Markt. Sie häufen sich jetzt und treffen auch mal die großen Unternehmen. Wer als Investor vor dieser Entwicklung die Augen verschließt, der verfolgt wohl eine andere Form der Anlage in Aktien.

Wenn jemand Aktien erwirbt und sie für immer und ewig liegenlassen will, dem können solche Aufs und Abs in der Geschäftsentwicklung egal sein. Diese Sorte von Anlegern blickt sehr weit in die Zukunft und lässt sich von kleineren „Überraschungen“ nicht aus dem Tritt bringen.

Alle anderen müssen hellhörig werden, wenn der DAX in kurzer Zeit 1000 Punkte verliert, wenn der Abverkauf steil und endlos zu verlaufen scheint und eben, wenn die Unternehmen von ihren Planzahlen abweichen. Denn solch ein Prozess ist nicht gut für den Aktienmarkt und kündigt schon die nächsten Verluste an.

Für den Nachmittag hoffen einige Anleger auf eine positive Entwicklung an der Wallstreet. Diese soll die Laune der deutschen Marktteilnehmer heben und gemeinsam sollen die Kurse wieder ansteigen. In letzter Zeit verlassen sich die Aktionäre viel zu oft auf das Wort „Hoffnung“. Wenn das mal nicht ins Auge geht.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This