Ayondo Banner
trade online

DAX: Angst lähmt die Käufer

Gepostet von am 9 Okt, 2014 in DAX | Keine Kommentare

DAX: Angst lähmt die Käufer

Wenn die Angst in den Knochen der Anleger sitzt, dann ist diese nicht mehr so leicht wegzureden. Ein Blick auf die herben Kursverluste der letzten Tage lässt jeden Investor schaudern. Und auch heute bricht der DAX in sich zusammen. Aus dem starken Plus zur Eröffnung ist zwischenzeitlich ein kleines Minus geworden. Niemand will mehr Aktien besitzen, so scheint es. Zu groß ist die Angst, dass die Kurse noch viel tiefer sinken könnten.

Alles, was jetzt in den Medien durchsickert, in Form schlechterer Konjunkturprognosen, ist ja nur der Anfang. Noch hat die Abschwächung der Wirschaft nicht wirklich auf die Zahlen der Unternehmen durchgeschlagen. Nicht auszudenken, wenn die Gewinne dahinschmelzen, Dividenden nicht gezahlt werden und die Konjunktur sich nicht schnell erholt.

Erneut bekommen unerfahrene Anleger eine Lehrstunde, wie schnell sich die Stimmung am Aktienmarkt ändern kann. Noch vor kurzer Zeit hätte die Mehrheit der Marktteilnehmer solch einen Einbruch der Börsen nicht für möglich gehalten. Er ist dennoch eingetreten, und ob der Fall des DAX bis zur 9000-Punkte-Marke alles gewesen ist, ist noch keine ausgemachte Sache.

Auch nur ein temporärer Bruch der Unterstützungslinie bei 8900 Punkten würde den Absturz beschleunigen. Mit solch einem „move“ wäre ein tieferes Tief im DAX etabliert. Der Index befände sich in einem Abwärtstrend. Weitere Anleger würden das Weite suchen und ihre Aktien verkaufen.

Damit ist es unerheblich, wie weit der DAX zuvor gefallen ist. Es gibt keine Grenze, die eine Abverkaufswelle beschränken könnte. Aus bisher 1000 Punkten könnten schnell 2000 Punkte Verlust werden. So einen großen Abverkauf können sich einige Anleger noch nicht vorstellen.

Während diese Gruppe noch überlegt, ob sie mit dem Verkauf ihrer Aktien warten oder gar nachkaufen soll, machen andere Nägel mit Köpfen. Sie verlassen den Markt, denn offensichtlich werden mehr Aktien verkauft als Aktien nachgefragt, weshalb die Kurse eben fallen.

Im Moment traut sich kein Anleger, Aktien nachzufragen und damit die Preise zu stützen. Ganz im Gegenteil: Jeder kleine Anstieg wird zum Verkauf genutzt. Es herrscht das Motto: Rette sich, wer kann. Die Anleger haben Angst und Angst ist kein guter Begleiter für ein Investment. Folglich halten sich die Anleger zurück. Der DAX fällt weiter.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This