Ayondo Banner

Politik: Langfristig schadet sich Deutschland

Gepostet von am 29 Sep, 2014 in Finanzkrise | Keine Kommentare

Politik: Langfristig schadet sich Deutschland

Derzeit vergeht kein Tag, an dem nicht warnend über den Investitionsstillstand in Deutschland berichtet wird. Vor allem der Bereich Verkehr ist völlig am Ende und dennoch will hier niemand helfen. Ebenso elend sieht es im Bereich Militär aus, wie kürzlich öffentlich wurde. Dabei sprudeln die Steuereinnahmen des Bundes, es ist also Geld da. Doch anstatt dieses sinnvoll einzusetzen, hat der Finanzminister sein eigenes Ziel, nämlich, in die Geschichte einzugehen.

Jeder weiß bestimmt, dass der Finanzminister Schäuble unbedingt seit langem wieder mal einen schuldenfreien Haushalt vorlegen will. Das ist sein persönliches Ziel für das Jahr 2015. Und wenn das mit maroden Autobahnen und Brücken einhergeht, dann wird das billigend in Kauf genommen. Er spricht von Sparen, was es aber nicht ist.

An einem Beispiel wird die Problematik klarer. Wenn nach allgemeiner Auffassung drei Mahlzeiten am Tag für einen Menschen richtig und gesund sind und Sie nun beginnen, nur noch einmal zu essen, weil sie angeblich sparen, dann ist das ein Fehler. Sie schinden ihren Körper, weil dieser nicht genug Nahrung erhält. Mittel- bis langfristig schaden Sie sich selbst.

Den letzten Satz kann man auch mit Deutschland als Hauptinhalt formulieren. Mittel- bis langfristig schadet Deutschland sich selbst. Obwohl es so scheint, als seien sich die Bürger und Organisationen im Klaren über den Notstand, unternimmt jedoch niemand etwas dagegen. Man redet drüber, kann aber keine Veränderung erwirken.

Das Finanzministerium sieht sich im Recht und erhält von der Regierung Rückendeckung. Man will hier in die Geschichte eingehen und nach Jahrzehnten mal wieder etwas schaffen, was schon lange niemand anderes mehr geschafft hat. Die Politik will wieder im Scheinwerferlicht stehen und sich feiern lassen.

Selbstverständlich wird nur der kurze Erfolg gefeiert. Was die folgenden Generationen schultern müssen bzw. was sie ausbaden müssen, darüber wird nicht geredet. Haben Politiker nicht kurze Beine?

Es ist ein Unding, dass hier wichtige Bereiche des Staates verkommen gelassen werden, nur um einen persönlichen Erfolg zu erzielen. Es sieht danach aus, dass der Erfolg weniger Personen mehr wert ist, als das Wohl der Gemeinschaft.

Und obwohl die Menschen heute informiert sind und sich bestens austauschen können, kann niemand etwas gegen diese offensichtliche Fehlentwicklung tun. Das ist kläglich für eine aufgeklärte Gesellschaft.

Was heute noch billigend in Kauf genommen wird, wird sich in einigen Jahren rächen. Investitionen werden in Zyklen abgerechnet und zeigen ihren Erfolg oder Misserfolg nach Jahren. Heute denken noch viele, das geht noch irgendwie, doch wenn das Elend offensichtlich ist und die Substanz abgenutzt ist, dann braucht es wieder Jahre, bis man sich von diesem Schaden erholen kann.

Doch so weit will der Bürger im Moment nicht denken. Ein Armutszeugnis.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This