Ayondo Banner

DAX: Die Haupttrendrichtung ist Süden

Gepostet von am 25 Sep, 2014 in DAX | Keine Kommentare

DAX: Die Haupttrendrichtung ist Süden

Der DAX hat heute ein ganz schwaches Bild hinterlassen. Überrascht blicken die Anleger in die Runde und verfolgen, wie der Index immer tiefer rutscht. Offensichtlich haben es einige Investoren besonders eilig, aus ihren Positionen zu kommen. Dass die Börse jetzt so deutlich den Rückwärtsgang einlegt, sollte aus charttechnischer Sicht erst der Anfang sein. Die Erkenntnis, dass es keinen Grund mehr für eine Aktieninvestition gibt, wird sich durchsetzen und weitere Verluste die Folge sein.

Die Aufgabe der Unterstützungslinie bei 9600 Punkten ist für die technische Analyse ein sehr negatives Zeichen. Damit rutscht der DAX auf ein neues kurzfristiges Tief und bestätigt seine Absicht, weiter fallen zu wollen. Wie am Tagesverlauf zu erkennen ist, möchte derzeit auch kein Anleger in das fallende Messer greifen und Aktien kaufen. Die Nachfrage bleibt daher aus.

In der Wochenendanalyse „DAX-Ausblick: Der Markt ist überkauft“ wurde auf die zu erwartenden Verluste eingegangen und geschlussfolgert:

Folglich sollten die Tageskerzen rot und groß sein. Der Tageschlusskurs sollte in der Nähe des Tagestiefs erfolgen. Solange der DAX unter der roten Trendlinie notiert, ist von sinkenden Kursen auszugehen.

Der Blick auf den Chart zeigt die aktuelle Situation.

DAX, Tageschart, Stand 9510 Punkte

dax-analyse-25092014

 

Obwohl es keine besonderen Nachrichten gibt, schwächelt der DAX schon die ganze Woche. Die Marktteilnehmer wissen, dass steigende Kurse Vergangenheit sind und versuchen noch schnell, Gewinne zu sichern. Wer zuerst seine Aktien verkauft, der bekommt noch den besten Preis, ist die unausgesprochene Devise.

Wenn Anleger ihre Anteile veräußern wollen, dann braucht es auch keinen Grund dafür. Diese sind nur Futter für die Medien. Die Ausgangslage ist immer noch die gleiche: Der Aufwärtstrend wurde gebrochen, der Rücklauf an die verlassene Trendlinie fand statt und nun wird die Haupttrendrichtung wieder aufgenommen.

Unser heutiges Shortsignal (ID 1185) wurde um 10:54 Uhr nahe dem Tageshoch erstellt, nämlich bei 9710 Punkten. Eine Übersicht der aktuellen DAX-Signale finden Sie auf unserer Signalwand (hier).

Der DAX hängt jetzt deutlich in den Seilen und sollte sich kurzfristig nicht mehr erholen können. Immer mehr Anleger werden nun erkennen, dass die Hoffnung auf deutlich steigende Kurse vergebens ist und werden enttäuscht ihre Aktien verkaufen.

Die laufende Bewegung sollte 9000 Punkte erreichen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This