Ayondo Banner

DAX: Anstieg überreizt, jetzt abwärts!

Gepostet von am 24 Aug, 2014 in DAX | Keine Kommentare

DAX: Anstieg überreizt, jetzt abwärts!

Der Aktienmarkt hat die Anleger mal wieder überrascht. Unter normalen Umständen hätte eine verängstigte Anlegerschar niemals den herben Verlust vom vorletzten Freitag wettmachen können. Aber was ist schon normal an der Börse? Die für letzte Woche erwartete Abwärtsbewegung wurde um eine Woche verschoben und wird nun die kommende Woche die Anleger in ihren Bann ziehen. Nach oben hat der DAX die höchstmögliche Punktzahl erreicht, jetzt kann es nur runtergehen.

Ausschlaggebend für solch eine Prognose ist das DAX-Chartbild, das eine Begrenzung im Bereich von 9400 Punkten anzeigt. Besonders der schnelle Abverkauf am letzten Freitag, nach dem diese Zielzone erreicht wurde, spricht dafür, dass sich die Anleger über das Hindernis im Klaren sind. Wer seine Aktien zuerst verkauft, der bekommt die besten Kurse, ist die Überlegung dahinter.

Zudem muss noch erwähnt werden, dass der DAX sich in einem fallenden Marktumfeld befindet. Der Index hat zunächst 1100 Punkte verloren und konnte nicht einmal die Hälfte dieser Bewegung zurückgewinnen. Solch eine Tatsache kann schnell vergessen werden, wenn sich die Anleger von den amerikanischen Indizes den Blick vernebeln lassen.

Der Blick auf den Chart:

DAX, Tageschart, Stand 9339 Punkte

dax-analyse-24082014

Wie gut zu erkennen ist, hat der Index ganz genau an der oberen fallenden Trendlinie haltgemacht. Das verwundert nicht, da der Bereich bei 9400 Punkten als Widerstandsbereich ausgemacht war. Überraschend jedoch war, dass sich der Markt noch soweit nach oben kämpfen konnte. Für ein Börsenumfeld, in dem die Marktteilnehmer verunsichert sind, war solch ein Verhalten nicht zu erwarten gewesen.

Für den Moment gilt die rote fallende Linie als Orientierungshilfe. An dieser sollte sich der Index in den kommenden Handelstagen herunterhangeln. Zunächst sollten 9200 Punkten erreicht werden, später dann die 9000-Punkte-Marke.

Nach oben ist die Luft dünn und schon maximal ausgereizt. Dem Markt bleibt nichts anders übrig, als zu fallen. Vor allem jedoch werden die Anleger bald realisieren, dass sie sich von den amerikanischen Indizes haben täuschen lassen (denen sie blind gefolgt sind). Es fällt den Marktteilnehmern noch schwer, sich von dem Glauben an einen fortwährend steigenden Markt zu verabschieden.

Wir nehmen an, dass die 9000 Punkte nur ein Zwischenziel sein werden und tiefere Kurse folgen werden. Gerne informieren wie Sie über aktuelle Analysen durch unseren Newsletter (hier eintragen).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This