Ayondo Banner

DAX: Die Anleger spielen mit dem Feuer

Gepostet von am 21 Aug, 2014 in DAX | Keine Kommentare

DAX: Die Anleger spielen mit dem Feuer

Viele Anleger sind verwirrt, denn die Börsen steigen wieder einmal deutlich. Erst letzte Woche hatte der Aktienmarkt fast einen Herzinfarkt erlitten und nun mimt er den gesunden Patienten. Solch eine plötzliche Heilung ist kaum zu glauben, es sei denn, die Anleger geben hier etwas vor, was nicht der Wahrheit entspricht. Auch wenn der deutsche Markt sich der Stimmung der amerikanischen Indizes anschließen will, dem DAX geht es nicht gut.

Solch wilde Kraftdemonstrationen, wie in den letzten Tagen zu sehen waren, sind oftmals das letzte Aufbäumen vor dem Zusammenfall. Solange der DAX-Index unter 9400 Punkten notiert, kann nicht von einer Besserung der Lage gesprochen werden. Die Anleger wollen hier unbedingt an eine heile Welt glauben, die es aber so nicht gibt.

Nur weil die amerikanischen Indizes nach oben springen, soll die Börsenwelt wieder in Ordnung sein? Das ist schwer zu glauben, zumal die amerikanischen Aktienmärkte alles andere als vertauenswürdig sind. Wer dort Aktien kauft, womit gekauft wird und wer da helfend die Finger im Spiel hat, ist ganz und gar nicht geklärt. In dem Land der unbegrenzten (Gelddruck-) Möglichkeiten ist jeder Aktienstand mit besonderer Vorsicht zu genießen.

Für die deutschen Anleger werden sich die hohen Anforderungen an die Unternehmen nicht erfüllen lassen. Der Sanktionskrieg mit Russland wird seine Spuren in den Auftragsbüchern hinterlassen. Da weiß noch niemand, wie groß der Schaden sein wird, er wird jedoch nicht zu vermeiden sein. Und im selben Umfeld sollen Aktien eine begehrte Anlagemöglichkeit darstellen? Sehr glaubwürdig klingt das nicht.

Wahrscheinlich ist eher das Gegenteil. Der Aktienmarkt wird eine deutliche Abkühlung erhalten. Dem ist eigentlich ein Entrinnen kaum mehr möglich, da die Würfel bereits gefallen sind. Man muss jedoch die Wahrscheinlichkeit immer passiv formulieren, da an der Börse bekanntlich nichts unmöglich ist.

Derzeit ist jeder Tag, der eine Besserung der Anlegerstimmung anzeigt, ein Grund mehr, diesem nicht zu trauen. Der DAX wird nur durch die Anziehungskraft der US-Märkte „mitgeschleift“. Alleine kann sich der deutsche Index kaum auf den Beinen halten. Es ist daher nur eine Frage der Zeit, wann der nächste Schwächeanfall auftreten wird.

Spannend wird auch die mediale Begleitung sein, womit die Anleger wieder einmal „überrascht“ sein werden. Wie Sie sicher wissen, geht an der Börse jeder Absturz mit einer Überraschung einher, etwas, womit die Anleger nicht hätten rechnen konnten.

Niemand fragt dann in solch einer Situation, warum die Anleger denn in einem unsicheren Umfeld unbedingt Aktien erwerben wollten. Diese Frage kann heute noch deutlicher gestellt werden als in der Vergangenheit. Aber wie das so ist, wer mit dem Feuer spielt, der braucht sich nicht wundern, wenn er sich dabei verbrennt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This