Ayondo Banner

DAX: Korrektur zu Ende. Abverkauf!

Gepostet von am 15 Aug, 2014 in DAX | Keine Kommentare

DAX: Korrektur zu Ende. Abverkauf!

Am heutigen Nachmittag war der Kursverlauf des DAX beispiellos. Kaum oder sehr selten fällt ein Index so deutlich. Innerhalb einer Stunde rutschte der DAX um sage und schreibe 250 Punkte abwärts. Für viele Anleger muss solch ein Ereignis warnend sein, denn an der Börse kann es sehr schnell gehen, wenn die Anleger nicht wachsam sind. Dabei ist die Begründung für den Kursrutsch eher ein Vorwand und kann so nicht stimmen.

Die allgemeine Begründung für den Kursrutsch, die durch die Nachrichten getragen wird, ist, dass es Schüsse von ukrainischer Seite auf einen russischen Konvoi gegeben haben soll. Solch eine Meldung ist für einen ausgeprägten Crash im DAX viel zu dünn. Daran kann und sollte der Anleger nicht glauben.

In der Ukraine fallen jeden Tag Schüsse. Und wenn die Anleger es bisher nicht gemerkt haben, ja, es handelt sich um eine kriegerische Auseinandersetzung. Damit ergibt sich die Antwort für die Wertigkeit einer Meldung, bei der Schüsse gefallen sein sollen, von selbst. Die Nachricht ist zu dünn. Man könnte auch sagen, die Börsianer haben sich bisher auch nicht für die Auseinandersetzung in der Ukraine interessiert.

Die Marktteilnehmer werden nicht plötzlich Milliarden in Bewegung setzen, weil in der Ukraine eine Gruppe Soldaten einen Konvoi angreift. Dafür ist die Börse zu klug. Nein, die Marktteilnehmer haben die Korrektur im DAX gut ausgereizt und haben sich dann mit beiden Händen von ihren Aktien getrennt.

Laut unserer DAX-Analyse war das Potential der Aufwärtsbewegung bis 9350 Punkten gegeben. Die Anleger machten daraus 9324 Punkte. Das ist sehr ordentlich. Es ist nun so, dass niemand so lange warten möchte, bis die fallenden Kurse einsetzen. Wie heute gesehen, geht sowas sehr schnell und da kann man dann kaum noch reagieren. Auf den letzen Metern wollte niemand mehr ein Risiko eingehen.

Der Grund für den Abverkauf ist ganz einfach: Die Börsianer wollten verkaufen, weil die Korrektur zu Ende ist. Solch eine schlichte Wahrheit ist den Anlegern schwer zu vermitteln. Der normale Börsianer sucht hinter jeder deutlichen Kursbewegung eine Story.

Unser Team konnte rechtzeitig ein Shortsignal analysieren und an unsere Abonnenten kommunizieren. Um 16: 10 Uhr wurden SMS- und E-Mail-Benachrichtigung verschickt. Danach fiel der DAX in sich zusammen. Zum Tradingsignal mit der ID 1156 gelangen Sie hier.

Sie können unseren Tradingdienst auch testen – hier.

Der DAX macht nur das, was seine Marktteilnehmer ausführen. Und wenn diese all ihre Aktien verkaufen, und das scheinbar zu jedem Preis, dann fallen die Aktienkurse und damit auch der Index. Es braucht keine komplizierten Nachrichten, um dieses Zusammenspiel zu verstehen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This