Ayondo Banner

DAX: Anleger fassen wieder Mut

Gepostet von am 7 Aug, 2014 in DAX | Keine Kommentare

DAX: Anleger fassen wieder Mut

Ausnahmsweise markiert der Deutsche Aktienmarkt heute mal kein neues Tief. Das war in letzter Zeit ganz anders. Der Rutsch der vergangenen Tage konnte mit dem gestrigen Tag aufgefangen werden. Das Reversal wurde gestern Nachmittag vollbracht und ließ die Anleger Hoffnung schöpfen, dass das Gröbste vielleicht vorüber sein könnte. Dabei wird oft vergessen, dass nach solch einem tiefen Fall nur Luft geholt wird, um später weiter zu sinken.

Mut ist an der Börse etwas, was oft vorkommt. Wenn die Anleger den Fall des Aktienmarktes bremsen können, weil sie mutig Aktien gekauft haben, dann werden diese Anleger bewundert. Die Menge hat es demnach geschafft, den bösen fallenden Kursen Einhalt zu gebieten.

Viel öfter kommt es vor, dass Anleger in den fallenden Markt (Messer) hinein Aktien kaufen und dann voll erwischt werden. Die Kurse sinken dann noch tiefer. Solch eine mutige Handlung ist natürlich für die Medien nicht so berichtenswert. Auch andere Anleger distanzieren sich dann schnell von solchen mutigen Investoren, die sich blutige Nasen geholt haben.

Mut ist an der Börse ein vorübergehender Zustand. Was gestern noch toll war, ist es heute nicht mehr. In den steigenden Markt zu investieren, also auf den fahrenden Zug zu springen, gilt zum Beispiel nicht als mutig.

Die mutigen Anleger sind diejenigen, die an vorderster Front handeln. Sie reagieren als erste und tragen das Risiko. Diese Gruppe von Investoren wird für ihren Mut belohnt, weil ihre Kaufkurse meist Tiefstkurse sind.

Nehmen wir an, gestern konnten die mutigen Käufer ihre Anteile erwerben und Nachahmer und Trendanleger animieren mitzumachen. Der weitere Fall des DAX an die 9000 Punkte wurde damit erst mal verhindert. Für die Anleger stellt sich jetzt die Frage, ob nun die jetzigen Preise gleich wieder Kaufkurse sind, mit dem Ziel neue Hochs anzugehen, oder ob das Gewitter bald wieder kommt.

Ein positiver Tag kann das schlechte Börsenumfeld nicht plötzlich wegwischen. Es gibt an der Börse immer mutige Anleger, die sich als Schnäppchenjäger betrachten oder als Value-Investoren, denen die Kurskapriolen nichts ausmachen und die beherzt zugreifen.

Ob sie aber das angeschlagene Marktumfeld wieder aufrichten können, darf bezweifelt werden. Zu weit und zu hoch ist der DAX (aber auch die anderen Indizes) gelaufen, als dass knapp 1000 Punkte Abgabe ausreichen würden.

Im Moment hoffen die Anleger auf bessere Zeiten. Es lohnt ich jedoch, auch über weiter sinkende Kurse Gedanken zu machen. Eine jetzt begonnene Gegenbewegung trägt immer die Möglichkeit in sich, dass sie abrupt endet und dann wollen alle Anleger gleichzeitig ihre Anteile loswerden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This