Ayondo Banner
trade online

Trading: Etwas Glück ist immer dabei

Gepostet von am 6 Aug, 2014 in Trading | Keine Kommentare

Trading: Etwas Glück ist immer dabei

Beim Daytrading bekommt der Trader das Ergebnis seines Handelns schnell vor die Nase gehalten. Läuft es gut, dann klopft sich der kurzfristiger Anleger meist selbst auf die Schulter und lobt sich. Zum Beispiel, wie gut er den Markt lesen kann und wie er sein Tradingkonto erhöht hat. Von Glück spricht er nicht, denn das würde seine Leistung (angeblich) schmälern. Dabei ist Glück beim Trading immer dabei.

Man kennt die folgende Formulierung aus dem Fußballsport. Entweder die Mannschaft hat verloren (die anderen waren es) oder wir sind Weltmeister (an dem Erfolg war man beteiligt). So müssen beim Trading auch immer andere den Kopf hinhalten, wenn es mal nicht so gut läuft.

Wehe, ein Trader wurde ausgeknockt, dann war der Emittent schuld, weil der unbedingt die KO-Schwelle angesteuert hat. Oder es waren die Anleger oder die Zentralbanken. Von eigenem Unvermögen keine Spur. Es wäre zu hinterfragen, warum der Trader so lange in einem Wert ausharrt, der nur noch ganz knapp vor dem KO steht. Oder es muss gefragt werden, warum er ein Hebelprodukt erwirbt, das eben nicht genug Abstand zum KO-Level hat.

Während man beim Kauf von Aktien eine Schwächephase aussitzen kann, ist das beim Trading nicht der Fall. Dort muss alles optimal laufen, denn der Markt verzeiht einen Fehler nicht. Was der Markt in den nächsten Minuten oder Stunden macht, ist schwer einzuschätzen. Also bleibt dem Trader nur die genaue Analyse des Ist-Moments, daraus folgt sein Tradingsignal, und dann begibt er sich in die Hände von Fortuna.

Hier muss sich jeder Trader bewusst sein, dass ohne eine Prise Glück das Trading nicht funktionieren kann. Es mag einige Leser geben, die das anders sehen, und den Erfolg an harter Arbeit ausmachen, doch unser Standpunkt resultiert aus einem anderen Blickwinkel.

Würde man nur durch eigene Leistung über den Erfolg und den Misserfolg eines Trades bestimmen können, dann wäre das Thema Glück vom Tisch. Doch in Wahrheit weiß der Trader nicht, wie sich die Marktstimmung verändert, wie Konjunkturzahlen aufgenommen werden und auch nicht, wie sich der DAX entwickeln wird. Wenn der Trader die Zukunft nicht beeinflussen kann, dann gehört eine Portion Glück dazu.

Sicher, allein mit Glück kommt kein Trader weit. Auf Dauer werden sich erfolgreiche Trader (entsprechende Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrung) durchsetzen und am Markt bestehen können. Es geht in diesem Artikel jedoch darum, die eigene Leistung immer im Kontext zur Realität einzuschätzen.

An anderer Stelle haben wir diese Einstellung zur Börse auch mit Demut beschrieben. Trader können den Markt nicht beeinflussen und nicht umsonst heißt es „der Markt hat immer recht“. Daher loben Sie auch mal das Glück, wenn es Ihnen hold ist.

Wir wünschen allen Lesern viel Erfolg.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S. hier gibt es glückliche Tradingsignale

 

Leave a Reply

Share This