Ayondo Banner

Lufthansa Aktie: Anschnallen hilft auch nicht

Gepostet von am 11 Jul, 2014 in Chartanalyse | Keine Kommentare

Lufthansa Aktie: Anschnallen hilft auch nicht

Wenn ein Chart ein katastrophales Bild hinterlässt, dann die der Aktie der Lufthansa. Der Aktienkurs kennt nur eine Richtung und die ist nach unten. Immer steiler und immer tiefer fällt der Preis dieses Wertpapiers und ein Ende ist nicht in Sicht. Weil wichtige Unterstützungslinien nicht gehalten haben, droht ein weiteres Abstürzen dieses Wertes. Jetzt bloß nicht durch den (angeblich) günstigen Preis locken lassen.

Wenn Anleger aus einem Wert heraus wollen, dann sollten sie das zumindest gesittet tun. Nicht aber beim DAX-Wert Lufthansa. Die Anleger suchen das Weite und sind bereit, zu jedem Preis zu verkaufen. In wenigen Tagen ist der gesamte Kursgewinn von 2014 ausgelöscht worden und die Aktie fällt noch tiefer.

Der Blick auf den Chart

Lufthansa, Tageschart, Stand 14,65 Euro

lufthansa-chart-11072014

Der senkrechte Strich an der rechten Bildhälfte ist erschreckend. So deutlich darf ein „Qualitätswert“ aus der DAX-Familie nicht abstürzen. Und dennoch es ist passiert. Ausgangspunkt war die Kappung der Gewinnprognose für 2014. Die alte Führung hatte besonders viel Gewinn versprochen und der neue Chef reduzierte die optimistischen Zahlen.

Das Unternehmen ist zwar ein Premiumanbieter in der Luftfahrtbranche, doch leider findet es seinen Platz nicht so recht, inmitten der vielen Konkurrenz. Für einen Player im oberen Segment fehlt der Lufthansa das Flair, die Sitze, der Auftritt. Sie ist aber auch kein Billiganbieter. „Wohin gehört die Lufthansa nun?“ fragen sich nicht nur die Aktionäre.

Der Absturz des Aktienkurses lässt keinen Platz für Hoffnung. So schnell wird sich die Lufthansa Aktie nicht aus den Turbulenzen befreien können, so die Aussage aus dem Chartbild. Ein ganz wichtiger Bereich war um 15-15,50 Euro, dieser hätte nicht aufgegeben werden dürfen. Ansonsten hätte die untere Linie des Aufwärtstrends zumindest temporär Halt geboten. Jetzt aber ist der Aufwärtstrend dahin.

Das sehen die Aktionäre ähnlich und verkaufen weiter ihre Aktien. Der jetzige Rutsch sollte mindestens bis 13,85 Euro weitergehen. Auch wenn sich der Wert dort stabilisieren kann, ist von Entwarnung keine Spur. Zu viel ist im Chartbild zerstört worden.

Mittelfristig sind auch Kurse unter 13 Euro drin. Das kann bei diesem Wert schneller gehen, als der Aktionär erwartet.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Kleine Presseschau vom 11. Juli 2014 | Die Börsenblogger - […] start-trading.de: Lufthansa Aktie: Anschnallen hilft auch nicht […]

Leave a Reply

Share This