Ayondo Banner

Goldpreis: Der nächste Schub steht bevor

Gepostet von am 10 Jul, 2014 in Gold | Keine Kommentare

Goldpreis: Der nächste Schub steht bevor

Noch vor kurzer Zeit wurde Gold für tot erklärt. Weitere Preisrückgänge wurden angekündigt und pessimistische Prognosen so lange durch die Medien getrieben, bis auch die letzen Investoren die Hoffnung verloren. Ende Mai brach der Kurs des gelben Metalls dann ein und der Preis sackte in sich zusammen. Zur Überraschung vieler Marktteilnehmer stellte sich dieser Einbruch als ein Fehlsignal heraus, denn stärker als je zuvor kam der Goldpreis zurück. Ein weiterer Anstieg lässt sich bereits ausmachen.

Wieder merkt der Betrachter, wie einseitige mediale Berichterstattung die Wahrnehmung zu einem Investment beeinflussen kann. Das ist bei Aktien und auch anderen Finanzprodukten der Fall. Am Unternehmen oder am Gold ändert sich nichts, dennoch ändert sich die Wahrnehmung. Ende Mai machte man den Investoren Angst und kegelte diese aus ihrem Goldinvestment.

Der Fehlausbruch im Chart des Goldpreises:

Goldpreis, Tageschart, Stand 1329 $

goldpreis-10072014

Seit April konnte sich der Goldpreis nicht mehr von seiner Unterstützungslinie bei 1276 $ lösen. Mit zunehmender negativer Berichterstattung folgte dann der Bruch dieser Linie. Die große rote Kerze vom 27.05.2014 visualisiert den Fall. Schnell folgen weitere rote Kerzen, weil automatische Verkaufsaufträge (Stopp-Loss) ausgelöst wurden.

Was dann passierte, ist eine Überraschung. In dem Moment, in dem niemand mehr einen Cent auf Gold setzen wollte, konnte sich das Edelmetall wieder über die Unterstützungslinie zurückkämpfen. Mit dieser Dominanz der Stärke waren plötzlich sehr viele Anleger auf dem falschen Fuß erwischt worden. Dieser Überraschungseffekt lässt sich sehr gut an der großen weißen Kerze vom 19.06.2014 ablesen.

Wie geht es nun weiter? Bei Gold brodelt es nun unter dem Deckel und der Preis will weiter nach oben. Er drückt quasi gegen die Widerstände im Chart. Kurzfristig stockt der Preis bei 1330 $, doch dieses Hindernis sollte nicht lange Bestand haben. Wahrscheinlich ist ein baldiges Überwinden dieser Marke und das Ansteuern des nächsten Widerstands bei 1386$.

Der positive Druck im Goldpreis ist nun da. Sollte auch der Widerstand bei 1386 $ genommen werden können, dann wäre dies charttechnisch besonders vorteilhaft, weil dann der Goldpreis ein neues (höheres) Hoch erklommen hätte. Ein Trend wäre dann gebildet und den würden weitere Anleger nutzen wollen und in Gold investieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Kleine Presseschau vom 10. Juli 2014 | Die Börsenblogger - […] start-trading.de: Goldpreis: Der nächste Schub steht bevor […]

Leave a Reply

Share This