Ayondo Banner

DAX 10000: Spannung liegt in der Luft

Gepostet von am 28 Mai, 2014 in DAX | Keine Kommentare

DAX 10000: Spannung liegt in der Luft

Der DAX steht vor der 10000-Punkte-Pforte. Das ist ein ergreifender Moment. Wie wird die letzte Wegstrecke zurückgelegt werden? Was passiert, wenn an der Parkettkamera diese magische Zahl aufleuchtet? Wird dann spontan der Handel eingestellt? Können die Börsendienste den DAX überhaupt fünfstellig ausweisen? Für den Moment blicken alle Augen auf den deutschen Index und stellen sich dieselbe Frage: Wird das ersehnte Ziel noch am Nachmittag erreicht oder müssen sich die Anleger noch ein wenig gedulden?

Die derzeitige Stimmung an der Börse ist ein wenig unheimlich, denn so ganz kann man dem Schauspiel nicht trauen. Der DAX schüttelt all seine Kritiker ab und steigt mit einer nicht dagewesenen Leichtigkeit. Wer kauft überhaupt auf diesem Niveau, raunt es durch das Parkett. Wer soll den Index noch anschieben, damit das ersehnte Ziel erreicht werden kann? Es ist einfach nur magisch.

Fragt man nach den Aktien, die den Index ziehen sollen, dann bekommt man oft nur eine ausweichende Antwort. Fragt man nach den Unternehmen, welche besonders viel gewinnen werden und der Aktienkurs dadurch noch großes Potential hat, dann ist auch hier die Resonanz gering. Die Hausse nährt die Hausse, will der Börsianer zu dieser Situation sagen. Denn all diejenigen, die Aktien kaufen wollten, stecken schon bis zum Hals in ihren Wertpapieren. Wer oder was soll also den DAX noch treiben?

Über die Zentralbanken und ihre Funktion der Befeuerung der Aktienkurse wurde schon oft geschrieben. Auch jetzt wird sich darauf verlassen, dass die Quelle für billiges Geld nie versiegen wird. Wenn alle Marktteilnehmer in solch einer Zeit reich werden, warum investieren dann nicht alle am Aktienmarkt? Es gibt nämlich kein Investment ohne Risiko.

Doch über Risiken will derzeit niemand reden. Zumindest jetzt nicht, wo die Marktteilnehmer gewinnen und feiern wollen. Man will sich selbst auf die Schulter klopfen, so als hätte man mühselig den Index emporgehoben. Das Ergebnis harter Arbeit soll ein DAX-Stand bei 10000 Punkten sein.

An der Börse passieren manchmal Dinge, weil alle gleichzeitig an dasselbe glauben. Das kann ein Ausbruch aus einem Trend sein oder eben ein Kursziel, auf das alle Marktteilnehmer hineifern. Niemand will seine Anteile verkaufen, bis eben die ersehnte Pforte durchschritten ist.

Nur nachhaltig ist solch ein Marktumfeld nicht. Denn sobald der DAX fünfstellig notiert, werden es einige eilig haben zu verkaufen. Niemand will zu spät handeln. Es wird daher spannend.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This