Ayondo Banner

DAX: Wenn Geld kein Problem ist

Gepostet von am 27 Mai, 2014 in DAX | Keine Kommentare

DAX: Wenn Geld kein Problem ist

Wenn Geld kein Problem ist, dann kann man dreimal im Jahr in den Urlaub fliegen, wie uns die Werbung jeden Morgen mitteilt. Man kann sich auch alle zwei Jahre einen Neuwagen zulegen, den man nicht mal anzahlen muss und wo die Versicherung bereits bezahlt ist. Wenn Geld kein Problem ist, dann kann auch der DAX in Höhen gelangen, die kaum jemand für möglich gehalten hat. Nur noch ein paar Stunden und der deutsche Leitindex notiert bei 10000 Punkten.

Die Zentralbanken sind es, die das Geld billig zur Verfügung stellen. Bald wollen sie aus billig noch mehr herausholen und wohl die Zinsen auf fast null senken. Das freut diejenigen, die davon profitieren. Dabei ist das Geld unfair aufgeteilt. Diejenigen, die es gebrauchen könnten, bekommen es nicht und die, die es haben, die brauchen es nicht. Es profitieren zum Beispiel die Aktionäre.

Das billige Geld spült die Aktienkurse immer weiter nach oben. Wie eine Plastikente in einer sich füllenden Badewanne, steigt der Index Jahr für Jahr und ein Ende ist nicht in Sicht. Denn Geld ist bekanntlich kein Problem. Immer, wenn der Geldhahn aufgedreht wird, es reicht bekanntlich schon die Ankündigung, dann machen die Kurse einen Sprung nach oben.

Es scheint niemanden mehr zu interessieren, ob Aktien zu teuer sein können. Braucht es ja auch nicht, denn das Geld ist ja vorhanden. Solange die Zentralbanken nicht den Geldhahn zudrehen, werden Aktien kein Halten kennen. Diejenigen, die in zweiter Reihe von steigenden Aktienkursen profitieren (Privatanleger), werden auf dieser Welle mitreiten und auch Nachfrage erzeugen.

Damit bleibt dem Aktienmarkt diesseits und jenseits des Atlantiks nichts anderes übrig, als fortwährend zu steigen. Dieser Anstieg lässt die letzten Hemmungen fallen, lässt ängstliche Anleger in den Markt strömen und lässt Warnende alt aussehen. Wer zögert, ist selbst schuld, so ist die unausgesprochene Meinung auf dem Parkett.

So auch jetzt, wo sich der DAX bereits auf den Weg gemacht hat, die 10000 Punkte zu erklimmen. Die Stimmung ist gelockert, die Anleger glücklich, das Depot grün. Wer will da darüber nachdenken, ob die Aktienkurse bereits zu teuer sind?

Die Euphorie ist am Aktienmarkt endlich ausgebrochen. Das ist insofern gut, da dieser Teil der Anstiegsphase meist die letzte Runde einläutet, bevor ein Trend sich wendet. Für den Moment ist noch Feierlaune, doch was passiert, wenn die 10000 Punkte erreicht werden?

Nicht wenige glauben an einen weiteren Anstieg, eben weil die Vergangenheit so verlaufen ist. Doch die Zentralbanken verschießen gerade ihr letztes Pulver und Aktien sind wahrlich nicht mehr günstig. Es ist Zeit für eine Überraschung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This