Ayondo Banner

Wann endlich steigt der Goldpreis?

Gepostet von am 18 Mai, 2014 in Gold | Keine Kommentare

Wann endlich steigt der Goldpreis?

Anleger, die im Besitz von Goldbarren und -Unzen sind, ertragen die Schwäche des Goldpreises kaum noch. Nichts kann scheinbar den Goldpreis aus seiner Lethargie befreien. Keine Deflationssorgen und auch keine Angst vor Inflation, kein Konflikt und keine kriegerische Auseinandersetzung. Der Preis will sich einfach nicht mehr positiv entwickeln. Das Halten des Niveaus gilt bereits schon als Erfolg. Das ist aber für die Investoren zu wenig. Sie fragen sich, wann wieder bessere Zeiten kommen werden.

Seit drei Jahren lässt sich mit einem Investment in Gold nichts verdienen. Der Goldpreis notiert auf Höhe seines Preises aus dem Jahr 2010. Wer danach gekauft hat, der muss Verluste verkraften. Wer dieses Jahr gekauft hat, der hofft zumindest auf eine Stabilisierung auf dem aktuellen Niveau. Doch wie geht es weiter?

Den Investor schmerzt, dass die Gründe für einen Anstieg des Goldpreises vorhanden sind. Es ist ja nicht so, dass die Anleger mit einem Schirm herumrennen, obwohl die Sonne scheint. Ganz im Gegenteil, alle Zutaten für einen deutlichen Preisanstieg des Goldpreises sind gegeben. Besonders die orientierungslose Politik der Zentralbanken müsste Wasser auf die Mühlen der sicherheitsbedachten Anleger sein. Anstatt in Edelmetalle zu flüchten, kaufen sie gierig Aktien.

Zudem spielt Goldman Sachs den Dauerpessimisten und lässt keine Gelegenheit aus, den Investoren ihr Kursziel für das gelbe Edelmetall unter die Nase zu reiben. Der Goldpreis soll noch bis auf 1050 $ fallen, lautet das Resümee der US-Bank. Diese Einschätzung hält einige Unentschlossene vom Kauf ab. Die Nachfrage bleibt daher dünn.

Für diejenigen, die schon investiert sind, bleibt die immer selbe Fragen unbeantwortet: „Wann steigt der Goldpreis endlich“ lautet die Formulierung. Eine Antwort lässt schon viel zu lange auf sich warten, wie viele Anleger meinen. Seit drei Jahren fällt der Preis. Erst in den letzen Monaten konnte der Abverkauf gestoppt werden.

Obwohl die Zinsen bei der Bank mickrig sind, wird nicht in Gold umgeschichtet. Manche behaupten gar, lieber keine Zinsen bekommen, dafür aber auch keine Kursverluste einfahren. Also bleibt die Stimmung negativ, und solange das so ist, hat es auch niemand eilig, in Gold zu investieren. Anscheinend muss man nur etwas Geduld aufbringen und warten, dann wird der Preis für Barren und Unze womöglich billiger. Somit fehlt erneut die Nachfrage und damit ein Schub, um den Preis für Gold anzuheben.

Manche Investoren nutzen den Moment, dass andere kein Gold kaufen wollen, denn sie können so ihre Bestände aufstocken. Ob sie mit dieser Vorgehensweise recht behalten werden, wird sich zeigen. Es ist jedoch unter Investoren üblich, in ruhigen Phasen einzukaufen, um steigenden Kursen nicht nachzurennen.

Für den Moment kaufen nur Überzeugungstäter Gold. Alle anderen scheinen einen großen Bogen um ein Goldinvestment zu machen. So vergeht die Zeit schneller, als vielen lieb ist, ohne dass sich am Preis für Gold etwas ändert. Am 23.06.2013 hat der Goldpreis bei 1295 $ notiert. Heute, 11 Monate später, notiert der Goldpreis bei 1293 $. Es tut sich nichts am Preis, wenn man zwischenzeitliche Aufs und Abs ausblendet.

Also fragen sich die Investoren erneut: Wann endlich steigt der Goldpreis?

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This