Ayondo Banner

DAX: Die Aktionäre sind gierig geworden

Gepostet von am 14 Mai, 2014 in DAX | Keine Kommentare

DAX: Die Aktionäre sind gierig geworden

Solange die Stimmung an der Börse gut ist, braucht sich der Anleger keine Sorgen machen. So in etwa ist das aktuelle Marktumfeld einzuordnen. Plötzlich haben sich die Börsianer aus ihrer Not befreit, nämlich, ob es eine ausgedehnte Korrektur geben könnte. Zwischen Ukrainekrise und schwacher chinesischer Konjunktur hatten nicht wenige Investoren Sorge um ihr Depot. Davon ist jetzt nichts mehr zu spüren. Die Stimmung hat gedreht und nur darauf kommt es an der Börse an.

Wer an die Macht der Gemeinschaft glaubt, sieht sich dieser Tage wieder einmal bestätigt. Wenn die Anleger mehrheitlich einen Ausbruch herbeireden und wenn alle daraufhin Aktien kaufen, um endlich die 10.000-Punkte-Marke zu erreichen, dann gelingt das auch. Und wer hat die positive Stimmung entfacht?

Die EZB ist die Stimmungskanone schlechthin. Sie hat die Börsianer von ihren Sorgen befreit und sie auf neue Stimulationen vorbereitet. Man könne sich vorstellen zu handeln, signalisierte der EZB-Chef Draghi und das war das, worauf die Finanzmarktteilnehmer gewartet haben. Man glaubte sofort an die Kettenreaktion, die solch eine Maßnahme der EZB in Gang setzen würde. Vor allem an steigende Aktienkurse, die billiges Geld entstehen lassen.

Die Aktionäre sind gierig geworden. Sie wollen sich keine Chance entgehen lassen, den DAX auf dem Weg nach oben zu begleiten und davon zu profitieren. Dabei sind es die Anleger selbst, die den DAX in Bewegung setzen. Es reicht eben ein Funken positiver Stimmung, der dann wie ein Kettenbrief durch die Börsensäle gereicht wird.

Danach ist es ein Leichtes, die Stimmung immer weiter zu tragen und immer mehr Investoren zu begeistern. Dadurch, dass die positiv gestimmten Akteure recht bekommen (Aktienkurse steigen ja), geraten die Kritiker jetzt deutlich ins Abseits. Sie haben nun nichts mehr zu sagen.

An der Börse geht es selten um Fakten. Nicht mal an Tagen, an denen Unternehmen Zahlen melden, geht es um tatsächlich Erreichtes, sondern immer nur um Potential und ob die Luft raus ist. So erklärt sich auch, warum manche Aktienkurse fallen, obwohl ein Unternehmen ein besonders tolles Ergebnis vorzuweisen hat. Die Aktionäre sind dann womöglich enttäuscht vom Ausblick.

Derzeit geht die Stimmung auf den Siedepunkt zu. Kaum eine Nachricht kann die Laune der Marktteilnehmer trüben und jeder neue Tag beginnt mit der Frage, ob ein neues Allzeithoch erklommen werden kann. Gleichzeitig will man im DAX endlich fünfstellig notieren. Also wird jetzt alle Kraft zusammen genommen um zu erreichen, was man sich schon lange wünscht.

Der Ausbruch, getragen durch positive Energie, ist förmlich zu spüren. Die Marktteilnehmer wähnen sich unbesiegbar und die Gier nimmt überhand. Allein der Wille mag zwar die Kraft kurzfristig ansteigen lassen, Berge versetzen vermag er aber nicht.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This