Ayondo Banner

DAX: Die Medien versprühen Optimismus

Gepostet von am 29 Apr, 2014 in DAX | Keine Kommentare

DAX: Die Medien versprühen Optimismus

Verfolgt der Anleger die Meldungen zum DAX, dann ist häufig der positive Grundton einer Nachricht zu entdecken. Nach Meinung der Medien dreht der DAX derzeit seine Warteschleifen, um über kurz oder lang wieder anzusteigen. Gelegentlich wird zwar besorgt über einen Kursrutsch berichtet, doch kaum erscheinen positive Werte auf der DAX-Tafel, ist jede Sorge dahin. Dabei sollten die Ausrutscher warnend sein.

Worin liegt der Unterschied zwischen Anleger und Investor? Der Investor lässt sich weniger von den täglichen Meldungen verleiten. Ob der DAX heute wegen einer Ukrainekrise fällt und morgen, weil ein Sack in China umfällt, ist für diese Marktteilnehmer irrelevant. Der Investor versucht, das große Ganze im Auge zu behalten. Wohin steuert der Aktienmarkt, ist die Frage, die ihn interessiert.

Der Anleger hingegen hat sein Geld in Aktien angelegt und schaut nun täglich nach seinen Schäfchen. Er will rechtzeitig reagieren, wenn es einen Grund zum Handeln geben sollte. Genau diese Gründe liefern die Medien, die mal so und morgen anders berichten. Der Anleger wird so angehalten, sich der Marktmeinung anzupassen. Dies führt zu Unsicherheit und Irritationen.

Der Blick auf den Tageschart zeigt die sich abschwächende Kraft der Käufer.

dax-chart-29042014

Immer wieder scheitert der DAX an der oberen Begrenzung des fallenden Trendkanals. Das macht er, zum Leidwesen der Trader, nicht regelkonform, sondern in Form von Fehlausbrüchen. Immer wieder schafft es der Index, die wichtige Trendlinie zu verletzen bzw. zu übersteigen, um dann doch zu scheitern.

Deutlich zu sehen ist das Absinken der Hochs. Immer wieder versucht sich der Index nach Norden, doch er kommt nicht mehr an die letzten Hochs heran. Das ist ein typisches Zeichen, dass der fallende Trend intakt ist.

Woher die Medien unter diesen Umständen ihren Optimismus hernehmen, wird wohl ihr Geheimnis bleiben. Es ist erwiesen, dass sich gute Nachrichten besser verkaufen lassen als schlechte. Daher müssen die Medien immer wieder für den Aktienmarkt trommeln und für den Einstieg werben. Denn steigende Kurse wecken das Interesse anderer Marktteilnehmer, diese wollen dann auch einsteigen, wollen auch Aktien kaufen und wollen sich natürlich zunächst informieren. Dann profitieren wieder die Medien von ihrer Berichterstattung.

Dass der DAX immer wieder an der oberen Trendlinie scheitert, sollte die Anleger vorsichtig werden lassen. An der Börse gibt es immer zwei Optionen, wenn man investiert ist, und die Richtung geht nicht immer nur nach oben.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This