Ayondo Banner

DAX: Warum gerät der Index ins Stocken?

Gepostet von am 31 Mrz, 2014 in DAX | Keine Kommentare

DAX: Warum gerät der Index ins Stocken?

Die positive Stimmung an der deutschen Börse geht auch zu Wochenbeginn weiter. Die Anleger freuen sich über eine deutlich aufhellende Stimmung an den Aktienmärkten. Manche sprechen von Sorglosigkeit, andere von neuen Chancen. Auf den guten Handelsstart folgt nun eine Pause. Der DAX kommt im Kursbereich bei 9620 Punkten ins Stocken. Das ist insofern nicht verwunderlich, da der Blick auf den DAX-Chart die Antwort schon bereithält.

Auch wenn die Anleger an die abgelaufene Woche anschließen und den DAX weiter nach oben treiben wollen, zunächst ist jetzt ein wichtiger Widerstand aus dem Weg zu räumen. Der DAX ist nämlich in einem Trendkanal unterwegs, dessen obere Begrenzung er heute Morgen erreicht hat.

Der kräftige Konter der Bullen im Kursbereich bei 9000 Punkten hat nicht wenige Anleger überrascht. Sehr deutlich konnten die vorherigen Verluste wieder aufgeholt werden. Was als kleine Korrektur begann, wurde zu einer Erholungsbewegung und jetzt vielleicht zu einem neuen Aufwärtsimpuls.

DAX, Tageschart, Stand 9596 Punkte

dax-31032014

Der Blick auf den Chart zeigt schnell, warum der DAX heute Vormittag nicht weiter nach Norden möchte. Die fallende Trendlinie bei 9620 Punkten stellt sich dem Index in den Weg. Nach dem Spurt um ca. 600 Punkten kann dem DAX jetzt auch die Puste ausgehen, das wäre nicht ungewöhnlich.

Naheliegend ist nun ein erstes Abprallen an der besagten Linie. Der Index sollte sich in Richtung 9500 Punkte orientieren. Für den Moment hat der Aktienmarkt sich sehr weit aus dem Fenster gelehnt. Für einen direkten weiteren Anstieg sollte den Bullen die Kraft fehlen.

Die Anleger sollten sich von der sehr positiven Stimmung nicht blenden lassen. Der DAX wird im Kursbereich bei 9620 Punkten auf die Bremse treten. Kommt der Weiteranstieg ins Stocken, dann werden kurzfristig orientiere Anleger, erst mal Gewinne realisieren. Das sollte zu fallenden Kursen führen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This