Ayondo Banner

Dow Jones Index: Kreuzwiderstand in Sicht

Gepostet von am 27 Feb, 2014 in Börse | Keine Kommentare

Dow Jones Index: Kreuzwiderstand in Sicht

Schon wieder kann die Wallstreet die schwachen Marktverläufe der europäischen Börsen teilweise auffangen. Zumindest zum US-Börsenstart. Der DAX hat allein von seinem Tagestief hundert Punkte hinzugewinnen können. Dabei kann von Stärke gar keine Rede sein, denn technisch betrachtet darf sich der Dow Jones Index nicht rühmen. Ein neues Hoch hat er bisher nicht zustande gebracht. Zudem steuert er auf einen Kreuzwiderstand zu. Da geht dann nach Norden nichts mehr.

Die amerikanischen Indizes haben die Aufgabe, die anderen Börsen im Schlepptau, zu guter Laune zu animieren. Verfolgt man die Kursverläufe des DAX, nachdem die US-Börsen eröffnet haben, dann kann der Anleger gar nicht anders, als so zu schlussfolgern. Kaum ertönt in New York die Eröffnungsglocke, schießen die US-Indizes nach oben, egal, wie die Futures waren oder wie das aktuelle wirtschaftliche oder politische Umfeld aussehen mag. Der Blick auf den Chart:

Dow Jones Index, Tageschart, Stand: 16240 Punkte

dj-tageschart-27022014

Der aktuelle Anstieg ist in diesem Chartbild relativiert zu betrachten. Der Dow Jones Index ist solange nicht aus dem Schneider, solange er unter seinem letzten Hoch bei 16588 notiert. Er befindet sich somit in einer Korrekturbewegung, nach seinen deutlichen Verlusten Ende Januar. Damit ist all die verbreitete Euphorie nur Sand in den Augen der Investoren.

Der Widerstandsbereich lässt sich zwischen 16250 und 16300 Punkten ausmachen. Dort kommt der Index bisher nicht weiter. Hier verlaufen die beiden folgenden Trendlinien: die obere Trendlinie des Aufwärtstrendkanals sowie die fallende Trendlinie beginnend beim letzten Hoch bei 16588 Punkten. Beide Linien treffen sich bei 16300 Punkten und verhindern einen weiteren Anstieg des US-Leitindexes.

Für den Moment ist der Dow Jones Index ordentlich ausgereizt. Nach oben hat er das Maximale herausgeholt und für mehr ist kein Platz mehr, vielleicht auch keine Luft mehr. Kurzfristig sollten daher fallende Kurse den Index abkühlen lassen. Das Ziel liegt bei 16000 Punkten.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This