Ayondo Banner

Barrick Gold: Erst noch runter, dann hoch

Gepostet von am 18 Feb, 2014 in Chartanalyse | Keine Kommentare

Barrick Gold: Erst noch runter, dann hoch

Derzeit sind Aktien von Goldexplorern und Goldmienenbetreibern in aller Munde. Seitdem der Goldpreis positive Signale sendet und zu steigen begonnen hat, entspannt sich auch die Situation bei den Unternehmen, die direkt mit Gold zu tun haben. Die Aktie von Barrick Gold konnte bereits vom verbesserten Umfeld profitieren. Das führte zu einem Ausbruch im Chart, der zunächst wieder zurückgenommen werden sollte.

Manchmal sieht ein Chartbild einfach zu schön aus. Der Anleger sieht eine übersprungene Widerstandslinie und will am liebsten, dass der Aktienkurs direkt weitersteigt. Oftmals macht die Aktie dann nicht das, was sich der Aktionär wünscht.

Bei der Aktie von Barrick Gold ist das ähnlich. Viele Anleger freuen sich über den Sprung über die 15-Euro-Marke und hoffen auf mehr. Was aber folgt, ist ein Innehalten des Aktienkurses. Der Blick auf den Chart:

Barrick Gold, Tageschart, Stand 14,88 Euro

barrick-gold-18022014

Trotz eines starken Auftritts nach der Überwindung der 15-Euro-Marke ist der Kurs wieder zurückgekommen. Der viel wichtigere Kursbereich ist nämlich bei 14,52 Euro. Mit dem Sprung über diese Marke hat die Aktie ihren Aufwärtstrend unter Beweis gestellt.

Sie wird jetzt wieder Kurs dorthin nehmen und erst einmal bei 14,52 Euro „abklatschen“. Eine kurze Berührung reicht schon aus, um sich dann wieder steil nach Norden zu orientieren. Dann wird auch die 15-Euro-Marke hinter sich gelassen werden können. Ziel der nächsten Aufwärtsbewegung ist dann 16,50 Euro.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Kleine Presseschau vom 19. Februar 2014 | Die Börsenblogger - […] start-trading.de: Barrick Gold: Erst noch runter, dann hoch […]
  2. Aus anderen Finanzblog – KW 08/2014 u.a. mit E.ON, Barrick Gold, Apple und Tesla | Kapitalmarktexperten.de - […] z.B. Barrick Gold. Hier wurden zuletzt wichtige charttechnische Markierungen überwunden, so dass es nach einem möglichen kurzen Rücksetzer zu…

Leave a Reply

Share This