Ayondo Banner
trade online

Commerzbank: Über 11 Euro wird die Luft dünn

Gepostet von am 2 Dez, 2013 in Chartanalyse | Keine Kommentare

Commerzbank: Über 11 Euro wird die Luft dünn

Manche Aktien im DAX sind des Anlegers Liebling, zum Beispiel die Commerzbank Aktie. Sofern der Kurs dieses Titels steigt, lieben ihn die Aktionäre, denn dieser Wert schafft es in kürzester Zeit, enorme prozentuale Steigerungen hinzulegen. Noch im Juli hat der Wert bei 6 Euro notiert und jetzt kurz vor Weihnachten liegt er bei 11 Euro. Das ist ein schönes Geschenk für die Anleger. Während die Stimmung immer besser wird, sind die Aussichten auf einen weiteren Preisanstieg zunächst begrenzt.

Die Frage, die sich alle Aktionäre dieses Wertes stellen, ist die immer gleiche: Wird es der zweitgrößten deutschen Bank gelingen, endlich profitabel zu arbeiten? Wird es ihr gelingen, Altlasten abzubauen und das Eigenkapital der Bank zu stärken? Zudem wollen die Aktionäre auch mal wieder eine Dividende sehen. Nach vielen Jahren der Talfahrt glauben nun tatsächlich viele Investoren an eine Umkehr und greifen bei diesem Wertpapier beherzt zu.

Schon bei der letzten Analyse der Commerzbank wurde auf die Kraft der Bullen hingewiesen, dass diese die 11-Euro-Marke ansteuern wollen und werden. Im Chartbild sehen die letzten Monate wie folgt aus.

Commerzbank Aktie, Tageschart, Stand: 11 Euro

commerzbank-02122013

 

Im Moment erkennt der Anleger viele weiße Kerzen, welche den Druck der Käufer zeigen. Diese wollen den Widerstandsbereich bei 11-11,50 Euro attackieren. Zudem spielt der saisonale Aspekt eine Rolle. Der Monat Dezember ist oftmals ein guter Börsenmonat. Die Bullen könnten es tatsächlich wissen wollen.

Gleichzeitig ist das genannte Kurslevel ein starker Widerstandsbereich (blauer Bogen), der zunächst zu Gewinnmitnahmen einladen wird. Die Verkäufer werden ihre Chance wittern, die Commerzbank Aktie zu shorten. Sie werden, zumindest für einen Zeitraum, den Weg für weiter ansteigende Kurse versperren. Inwieweit diese dann die Käufer zurückdrängen können, wird sich zeigen müssen.

Für den Moment gilt es, Vorsicht walten zu lassen. Die Geschwindigkeit der letzten Tage wird nicht dauerhaft aufrechterhalten werden können. Es lohnt sich, den jetzt erreichten Widerstandsbereich im Hinterkopf zu behalten.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

 

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Kleine Presseschau vom 2. Dezember 2013 | Die Börsenblogger - […] Start-trading.de: Commerzbank: Über 11 Euro wird die Luft dünn […]

Leave a Reply

Share This